TW Sports
Führende Finanzexpertin

Wer ist die neue Deutschland-Chefin von Adidas?

Adidas
Neue Frau an der Spitze des Deutschland-Geschäfts von Adidas: Marina Moguš.
Neue Frau an der Spitze des Deutschland-Geschäfts von Adidas: Marina Moguš.

Als neue Geschäftsführerin für Zentraleuropa verantwortet Marina Moguš künftig das Geschäft von Adidas in Deutschland.

Der Chefposten von Adidas in Deutschland ist nicht unbedingt ein Job für jemanden, der gerne im Rampenlicht steht. Zumindest stand der bisherige Deutschland-Chef Paul Boerboom nicht besonders in der Öffentlichkeit. Auch wenn der Heimatmarkt Deutschland immer eine besondere Rolle für das Unternehmen haben werde, wie es offiziell heißt.

Boerboom hat jetzt einen neuen Job. Als Senior Vice President Global Hype verantwortet der Niederländer das Geschäft rund um exklusive Adidas-Produkte. Mit diesen Produkten auf dem Heimatmarkt ordentlich Geld zu verdienen, ist nun Aufgabe seiner Nachfolgerin Marina Moguš.

Die 39-Jährige kam 2007 als Brand Controller zu Adidas. Seit 2018 führte sie als General Manager das Osteuropa-Geschäft.  Hier habe sie maßgeblich zur positiven Entwicklung beigetragen, heißt es vom Unternehmen. Davor hatte Moguš mehrere Positionen im Finanzbereich bei Adidas und der Tochtermarke Reebok in Deutschland und den USA inne.

Die Personalie geht einher mit einer Umstrukturierung des Europa-Geschäfts. Neben Zentraleuropa (Deutschland, Österreich, Schweiz, Polen, Tschechien, Ungarn, Slowakei, Litauen, Lettland und Estland) gibt es künftig die Cluster Nordeuropa und Südeuropa. Das Geschäft in Südeuropa leitet Mathieu Sidokpohou. Der oder die Nordeuropa-Verantwortliche soll in Kürze bekannt gegeben werden.



Die strategische Zusammenarbeit mit den hiesigen Handelspartnern wird zu den Aufgaben der neuen Zentraleuropa-Chefin gehören. Dass mit Moguš eine ausgewiesene Finanzexpertin an die Deutschland-Spitze rückt, mag dem einen oder anderen zu denken geben. Dass sie allerdings von Menschen, die sie kennen, vor allem als äußerst empathisch beschrieben wird, kann die Sorge über eine allzu trockene Finanzfrau als künftiges Gegenüber vielleicht etwas schmälern. Aber fest steht: Von diesen Handelspartnern wird es ohnehin immer weniger geben.

Denn auch wenn Europa bei Adidas als Schlüsselmarkt neben China und Nordamerika weiter im Fokus steht – auch auf dem Heimatmarkt wird D2C klar priorisiert. Dieser Kern der 5-Jahres-Strategie Own the Game, die vor vier Monaten offiziell präsentiert wurde, hat wohl niemanden überrascht. Sehr wohl aber die Konsequenz und die Geschwindigkeit, in der dieser Shift exekutiert wird. Moguš wird ihn in Deutschland vorantreiben.
Marina Moguš
  • ab sofort: Geschäftsführerin von Adidas in Zentraleuropa
  • April 2018 bis Juli 2021: General Manager Osteuropa
  • Januar 2016 bis April 2018: Senior Director Finance Central Europe
  • April 2015 bis Januar 2016: Director FP & A - Sales & Marketing
  • Juli 2014 bis März 2015: Senior Manager Marketing FP & A - Central Europe
  • April 2015 bis Januar 2016: Director FP & A - Sales & Marketing
  • Juli 2014 bis März 2015: Senior Manager Marketing FP&A - Central Europe
  • Februar 2011 bis Juli 2014: diverse Positionen im Finanzbereich bei Reebok
logo-tw-sports-white

Ab sofort den kostenfreien Newsletter ins Mail-Postfach?

 

stats