Der Erfolg von The Athlete’s Foot ist sein Verdienst – nächstes Jahr ist Schluss. The Athlete’s Foot-CEO Ingmar Kraak verlässt Intersport International (IIC), die die US-Sporthandelskette The Athlete’s Foot 2012 übernommen hat.

Kraak kam 2013 von PVH zur IIC, um The Athlete’s Foot neu aufzustellen und die globale Präsenz des Franchise-Konzeptes auszubauen. Im Fokus stand dabei vor allem Europa, da hier die nationalen Intersport-Organisationen bestrebt waren, ihr Sports Performance-Portfolio um eine Lifestyle-Sparte zu ergänzen. Heute ist The Athlete’s Foot mit 533 Filialen in 32 Ländern vertreten. In Deutschland gibt es keine The Athlete’s Foot-Filialen. Der Einzelhandelsumsatz der Sportartikelkette belief sich 2017 auf 417 Mio. US-Dollar (366 Mio. Euro).

„In drei Jahren, 2021, feiert The Athlete’s Foot 50-jähriges Firmenjubiläum. Jetzt ist ein guter Übergangszeitpunkt für die nächste Person, um diesen Meilenstein zu erreichen“, so Kraak. Wer diese Person sein wird, ist noch nicht bekannt. „Derzeit bereiten wir den Nachfolgeprozess vor, der von Ingmar zusammen mit seinen qualifizierten Teams in Europa und den USA unterstützt wird“, so IIC-Chef Martin Künzi, der die Verdienste Kraaks besonders hervorhebt.

„Nach einem intensiven und erfolgreichen Turnaround des globalen The Athlete’s Foot-Geschäfts und der Einstellung des Schiffs auf den richtigen Kurs entschied sich Ingmar Kraak, seinen nächsten Schritt zu planen, und wird die IIC zum Ende des laufenden Geschäftsjahres verlassen, das im April 2019 endet. The Athlete’s Foot ist jetzt in 32 Ländern mit 533 Filialen vertreten. Dies entspricht einem Nettowachstum von 31% und einer durchschnittlichen jährlichen Wachstumsrate von 5,6% in den vergangenen fünf Jahren. Allerdings werden diese Zahlen der Größenordnung des Wandels kaum gerecht. 142 ältere Standorte wurden geschlossen, gleichzeitig wurde in über 300 Filialen investiert, die in den vergangenen Jahren im Rahmen der Neupositionierungsinitiative entweder eröffnet oder umgebaut wurden.“

Mit einem Einzelhandelsumsatz von 11,5 Mrd. Euro im Jahr 2017 und mehr als 5.600 angeschlossenen Filialen in 44 Ländern ist Intersport der weltweit führende Einzelhändler für Sportartikel. Insgesamt ist die Intersport-Gruppe in 58 Ländern auf allen fünf Kontinenten vertreten.