TW Sports
Top-Personalie

Ispo ohne Markus Hefter

Ispo
Markus Hefter verlässt die Messe München nach 18 Jahren.
Markus Hefter verlässt die Messe München nach 18 Jahren.

Markus Hefter verlässt die Messe München. Ende September tritt der bisherige Exhibition Group Director Ispo Munich & Outdoor by Ispo einen neuen Job in der Sport- und Outdoorbranche an. Seine Stelle bei der Messe München wird nicht neu besetzt. Wer seine Aufgaben künftig übernimmt, ist bereits bekannt.

Nach 18 Jahren bei der Messe München hatte Hefter vergangene Woche seinen letzten Arbeitstag. Seit 2008 war er Exhibition Group Director Ispo Munich, seit 2018 hatte er zusätzlich die gleiche Position für die Outdoor by Ispo inne. Hefters Aufgaben wird Jeanette Friedrich als Global Ispo Group Director übernehmen.

Zuletzt arbeitete Hefter unter anderem am Konzept für die neue Outdoor by Ispo, die in diesem Jahr vom Sommer in den Herbst rückt, damit sich die Branche dort auch wieder persönlich treffen kann. Sie wird vom 5. bis zum 8. Oktober stattfinden, sowohl digital als auch auf dem Münchner Messegelände. Eine Premiere ist die Integration des European Outdoor Summit, das die European Outdoor Group (EOG) eigentlich vom 7. bis 9. Oktober in Annecy geplant hatte. Die Outdoor by Ispo soll keine klassische Messeveranstaltung sein, sondern eine Plattform für Inspirationen, Wissenstransfer, Kollaborationen und gemeinsame Projekte.

Ende September tritt Hefter seinen neuen Job an. Wie er auf Linkedin ankündigt, bleibt er der Sport- und Outdoor-Branche treu – und er verrät, seine Schwedisch-Kenntnisse verbessern zu wollen. Damit kommt eine Reihe an Unternehmen mit schwedischen Wurzeln in Frage, neben dem Fenix-Konzern mit Marken wie Fjällräven, Tierra, Primus, Hanwag, Royal Robbins und Brunton unter anderem auch Anbieter wie Peak Performance, Haglöfs, Didriksons, Thule, Icebug und Houdini.
logo-tw-sports-white

Ab sofort den kostenfreien Newsletter ins Mail-Postfach?

 

stats