Künstliche Intelligenz. Okay. Aber existenziell ist Human Touch. Hinter Algorithmus, Blockchain und Pixel stehen Menschen. Sie sind Treiber der digitalen Transformation. Mit dem Heft zum Jahresende, traditionell die „TW 100“, zeigt die TextilWirtschaft herausragende Köpfe im Ökosystem des digitalen Fashion und Sports-Business hierzulande. Gründer. Antreiber. Entwickler. Querdenker. CRM-Gurus. Plattform-Player. Supply Chain-Spezialisten. Techies. Große wie Kleine. Auf allen Kanälen.


Viele dieser Digital-Treiber sind in der Sportbranche zu Hause. Die ganz Großen, allen voran Nike, Adidas und Puma, setzen die Benchmark. Signa Sports United will bis 2024 die weltweit führende Sport-E-Com-Plattform sein. 11teamsports ist in seinem Spezial-Gebiet schon heute führend. Vordenker wie Mammut-Chef Oliver Pabst, SportScheck-CDO Jan Kegelberg, Intersport-CDO Carsten Schmitz und die Keller Sports-Gründer Jakob und Moritz Keller bringen durch ihre Initiativen ihre Unternehmen jeden Tag ein Stück voran.
Das sind einige der Digital-Treiber der Sportbranche
TW 100 - Nike

Heidi O'Neill: Direkter Draht

Heidi O'Neill, President Nike Direct
TW 100 - Adidas

Rorsted und Chima: Der Vorreiter und die IT-Expertin

Adidas-Chef Kasper Rorsted
TW 100 - Keller Sports

Jakob und Moritz Keller: Fitness-Tracker

Jakob und Moritz Keller, Gründer und Geschäftsführer von Keller Sports
TW 100 - SportScheck

Jan Kegelberg: Eine Frage der Kultur

Jan Kegelbert, Chief Digital Officer bei SportScheck
TW 100 - Signa Sports United

Zoll, Albert und Stiller: Der CEO und die Chefs seiner Töchter

Stephan Zoll, CEO von Signa Sports United
TW 100 - Puma

Arne Freundt: Puma-Power

Arne Freundt, Director Global Retail and E-Commerce bei Puma