TW Sports
VF Corporation veröffentlicht vierten Nachhaltigkeitsbericht

0% Einweg-Plastik, 100% Transparenz

Timberland
Die Earthkeeper-Kapsel von Christopher Raeburn ist eine der nachhaltig-progressiven Spitzen der VF-Tochter Timberland.
Die Earthkeeper-Kapsel von Christopher Raeburn ist eine der nachhaltig-progressiven Spitzen der VF-Tochter Timberland.

Wie kommt VF Corporation, einer der größten Anbieter von Bekleidung, Schuhen und Accessoires der Welt, beim Erreichen seiner Nachhaltigkeitsziele voran? Und welche neuen Ziele setzt er sich? Darüber gibt der jüngste Nachhaltigkeitsbericht Aufschluss.

Bis 2025 will VF Einweg-Plastikverpackungen abschaffen. Zwei Jahre länger gibt sich der Konzern, um seine fünf wichtigsten Materialien zu 100% zu tracken. Das sind nur zwei der zwölf neuen Ziele, die sich der Konzern mit der Veröffentlichung des vierten Nachhaltigkeitsberichts neu gesetzt hat.

In einem ersten Schritt sollen bis 2023 alle Einweg-Kunststoffe in den Produktverpackungen aus recyceltem oder aus biobasiertem Material bestehen oder aus einer Kombination aus beidem. Pilotprojekte für alternative Papier-Verpackungen gab es 2020 bei den Konzernmarken Icebreaker und Smartwool. Die Erfahrungen aus diese Projekten sollen, wo möglich, konzernweit einfließen.
Mehr zum Thema
H&M Papierverpackung
H&M
White Paper von Fashion for Good

Alternative Verpackungen wie RePack weiter auf dem Vormarsch

Wiederverwendbare Verpackungen können CO2-Emissionen um mehr als 80% und Kunststoffabfälle um bis zu 87% reduzieren. Das zeigt eine aktuelle Studie der Nachhaltigkeits-Initiative Fashion for Good. Konsumentenbefragungen und Ergebnisse von Pilotprojekten mit RePack bei Tchibo und Otto belegen, dass alternative Verpackungen bei den Kunden immer besser ankommen. H&M stellt indessen ganz auf Papier um.

Bis 2027 sollen die fünf wichtigsten Materialien zu 100% rückverfolgbar sein. Für Leder und Baumwolle sei VF dazu über Zertifizierungen Dritter schon heute in der Lage. Das VF-Materialmapping umfasst Daten zum Rohstoffvolumen, Risikokarten auf Länderebene, Ergebnisse von Lieferantenbefragungen und durch Kooperationen gewonnene Informationen.

Die meisten neuen Ziele wurden für das Feld "People" definiert, unter anderem Lohngleicheit bei Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, Athleten und Influencern bis 2024.

Wichtige Meilensteine sind die bisher erreichten Reduzierungen klimaschädlicher Emissionen: Durch den Einsatz erneuerbarer Energien und die Umsetzung von Initiativen zur Energieeffizienz erreichte VF eine Reduzierung um 17% im Hinblick auf seine Verpflichtung, die Treibhausgasemissionen (Scope 1 und 2) bis 2030 um 55% gegenüber dem Basisjahr 2017 zu senken.

Mehr als 50 Mio. Tonnen Emissionen wurden durch Nachhaltigkeitsprogramme in den Zulieferbetrieben reduziert. Und trotz eines erheblichen Geschäftswachstums zwischen 2017 und 2020 verzeichnete VF keinen entsprechenden Anstieg der Scope-3-Emissionen, was die Verpflichtung zur absoluten Reduzierung der Scope 3-Emissionen um 30% bis 2030 gegenüber dem Basisjahr 2017 unterstützt. Darüber hinaus sind dem Report zufolge 72% der Vertriebszentren nachweislich abfallfrei. Bis zum Ende des Kalenderjahres 2021 sollen es 100% sein.
logo-tw-sports-white

Ab sofort den kostenfreien Newsletter ins Mail-Postfach?

 

stats