TW Sports
Wachstum durch Zukäufe

Odlo übernimmt weiteres Unternehmen

Odlo
Knut Are Høgberg, CEO von Odlo: "Indem wir die umfassende Infrastruktur von Odlo nutzen, können wir unsere Investitionen auf die Marke Henri-Lloyd und ihre Kunden konzentrieren und gleichzeitig die ehrgeizige Nachhaltigkeitsagenda aller Marken vorantreiben."
Knut Are Høgberg, CEO von Odlo: "Indem wir die umfassende Infrastruktur von Odlo nutzen, können wir unsere Investitionen auf die Marke Henri-Lloyd und ihre Kunden konzentrieren und gleichzeitig die ehrgeizige Nachhaltigkeitsagenda aller Marken vorantreiben."

Erst im März hatte Odlo mit der Übernahme des norwegischen Herstellers von Woll-Produkten Janus für Schlagzeilen gesorgt. Nun steht der nächste Übernahmekandidat fast, mit dem der Funktionsspezialist wachsen will.

Die britische Segelmarke Henri-Lloyd ist die neuste Investition des Outdoor-Herstellers Odlo, der auf Expansion über Akquisition setzt. "Wir freuen uns über die Aufnahme von Henri-Lloyd in unsere Markenfamilie. Es ist eine ikonische Marke mit einer stolzen Geschichte. Gemeinsam mit Odlo wollen wir die Produktpalette und die geografische Ausdehnung weiter ausbauen", sagt Hugo Maurstad, Odlo-Verwaltungsratspräsident. "Henri-Lloyd und Odlo sind beides Unternehmen, die aus technischen Innovationen im Bereich der Outdoor-Sportbekleidung hervorgegangen sind, und sie werden sich in Zukunft gegenseitig ergänzen. "Henri Strzelecki, der in den 1960er Jahren gemeinsam mit Angus Lloyd Henri-Lloyd gründete, schuf mehrere Weltneuheiten im Bereich der technischen Bekleidung, die heute zum Industriestandard gehören. Dazu gehören die wasserdichte Nahtabdichtung und die Erfindung des korrosionsfreien Nylonreißverschlusses.

Diese Innovationen hätten dazu beigetragen, dass Henri-Lloyd weltweit einen unübertroffenen Ruf für Qualität genießt, heißt es in der Erklärung von Odlo. Wie auch bei dem norwegischen Wollspezialisten Janus will man die Synergieeffekte nutzen. "Indem wir die umfassende Infrastruktur von Odlo nutzen, können wir unsere Investitionen auf die Marke Henri-Lloyd und ihre Kunden konzentrieren und gleichzeitig die ehrgeizige Nachhaltigkeitsagenda aller Marken vorantreiben", fügte Knut Are Hogberg, CEO von Odlo, hinzu.

Wie es in der Mitteilung heißt, wird das Henri-Lloyd-Team in seiner Heimatstadt Manchester in Großbritannien bleiben, aber bei der zukünftigen Entwicklung der Marke und einer neuen Generation von Produkten eng mit der Odlo-Gruppe zusammenarbeiten.

"Die Übernahme von Henri-Lloyd eröffnet enorme Möglichkeiten für die Marke, ihr wahres Potenzial zum Nutzen aller Aktionäre, sowohl der jetzigen als auch der zukünftigen, auszuschöpfen", wird Hans Eckerström, Vorstandsvorsitzender von Henri-Lloyd, zitiert. "Der Beitritt zu einer Familie erfolgreicher Unternehmen, die gemeinsame Werte und Ziele haben, wird unser Wachstum beschleunigen."

logo-tw-sports-white

Ab sofort den kostenfreien Newsletter ins Mail-Postfach?

 

stats