Der Multichannel-Sporthändler 21sportsgroup hat sein neues Logistikzentrum im baden-württembergischen Ketsch in Betrieb genommen. Dort sollen auf 30.000m² schrittweise alle Logistikaufgaben der Gruppe (21run, Planet Sports, Vaola) gebündelt werden. Die Kunden von 21run werden ab sofort von Ketsch aus beliefert. Im späteren Vollausbau soll das neue Logistikzentrum eine Kapazität von mehr als 17 Millionen Paketen jährlich haben. Angekündigt wurde das Projekt im April 2017, der erste Spatenstisch erfolgte im Juli.

Die Gruppe mit Sitz in Mannheim bietet mit 21run, Planet Sports und Vaola online und in 14 eigenen Stores ein breites Sortiment in den Segmenten Laufen, Radfahren, Triathlon, Action-Sports, Streetwear, Outdoor, Fußball-­Bekleidung sowie Ausrüstung. Ein weiterer Vertriebskanal ist der Shopping‑Club Clubsale.

Die Sportplattform ist in ganz Europa präsent, mit besonderem Schwerpunkt auf dem Wachstum in Deutschland, Österreich, der Schweiz, Frankreich, Benelux, Italien und Spanien.
Lesen Sie auch
Posten-Party

Planet Sports: Mit Schnäppchen auf Tour

The Flac by Planet Sports
Sportplattform mit neuer Führung

Henner Schwarz führt 21sportsgroup

Henner Schwarz, 21Sportsgroup
E-Commerce

21sportsgroup erhält Millionen-Finanzspritze

Der Mannheimer Multichannel-Händler 21sportsgroup bekommt 13 Mill. Euro frisches Kapital. Das Geld soll hauptsächlich in die europäische Expansion und das neue Logistikzentrum fließen.

Unternehmen

21Sportsgroup baut neues Logstikzentrum

Logistikzentrum Ketsch