Was läuft in den Decathlon-Filialen aktuell besonders gut? Worauf setzen die Franzosen zum Herbst? Und: Wird das Expansionstempo weiter so hochgehalten? Genieve Mulack vom französischen Sportartikel-Discounter mit aktuell 53 Filialen in Deutschland gibt Einblicke.


TextilWirtschaft: Wie läuft das aktuelle Geschäft in den deutschen Decathlon-Filialen?
Genevieve Mulack: Nachdem die Sommerferien jetzt auch in den letzten Bundesländern ausgelaufen sind, steigen unsere Kunden wieder aktiv in ihren Sport ein. Ebenso erhöhen sich die Umsätze mit Sportmode für Kinder, zum Beispiel Bekleidung fürs Reiten, Ballett, Turnen oder auch für den Schulsport.


Wann fällt der Startschuss in die Herbst/Winter-Saison?
Online verkaufen wir das ganze Jahr über schon Sportprodukte für die Herbst- und Winterzeit. Wärmere Bekleidung für die Outdoorsportarten im Herbst gibt es ebenso seit Ende des Hochsommers in unseren Filialen. Für die Winterzeit wird in unseren Filialen dann Ende September umgebaut, sodass die Produkte für die Wintersportarten dann im vorderen Bereich der Filialen sichtbar sind.


Worauf setzen Sie zum Herbst?
Wir erhoffen uns einen besonderen Erfolg in unseren Team- und Vereinssportarten. Beispielsweise werden wir diesen Herbst einen besonderen Fokus auf Sportunterwäsche für das Training bei schlechtem Wetter an der frischen Luft legen.


Werden Sie Ihr Expansionstempo weiter so hoch halten? Immerhin bauen Sie derzeit in Berlin Ihr mittlerweile drittes Logistikzentrum?
Im deutschen Sportmarkt sehen wir aktuell das größte Potenzial in ganz Europa. Daher ist der deutsche Markt auch einer der interessantesten internationalen Märkte für Decathlon außerhalb von Frankreich. Deswegen arbeitet unser Expansionsteam in Deutschland auch im nächsten Jahr daran, neue Filialen zu eröffnen.


Welchen Anteil hat das Online-Geschäft?
Wir beobachten einen immer größeren Anstieg in unserem E-Commerce. Besonders interessant ist die Verschmelzung des On- und Offlinehandels. Dafür haben wir unsere Serviceangebote und Produktpalette miteinander auf allen Kanälen verknüpft. Beispielsweise können per Click&Collect alle Online-Bestellungen versandkostenfrei in die Filiale geliefert und dort abgeholt werden. Außerdem gibt es einen neuen Onlineservice, der den Kunden eine perfekte Beratung bietet – ganz bequem von zu Hause aus.
Mehr zu Decathlon
Sporthandel

Decathlon baut Logistik in Deutschland aus

Decathlon
Mehr Gebrauchtes beim Sport-Discounter

Decathlon baut Secondhand-Initiative aus

Das neu gestaltete Decathlon-Headquarter in Plochingen
13 Eröffnungen bis Jahresende

Rasante Expansion bei Decathlon

Decathlon expandiert in deutschland
Discounter-Expansion

Startschuss für Decathlon in Österreich

Decathlon
Sportdiscounter

Decathlon: Mehr Eigenmarke, erweiterte Logistik

Decathlon wächst durch neue Flächen.