Schließen
The Spin
What you need to know in global fashion. Sign up now!
 
TW Sports
Entscheidung chinesischer Behörden

Ispo Beijing wegen Coronavirus abgesagt

Ispo
Die Ispo in Peking, hier 2019, wird im Februar 2020 nun nicht stattfinden.
Die Ispo in Peking, hier 2019, wird im Februar 2020 nun nicht stattfinden.

Das Coronavirus sorgt jetzt auch in der Sport- und Fashion-Branche für Einschnitte. Vor dem Hintergrund des sich ausbreitenden Virus wurde nun die Messe Ispo Beijing kurzfristig abgesagt.

Noch läuft die Müncher Ausgabe der Sport- und Lifestyle-Messe Ispo, da richtet sich schon der Blick auf die Folge-Veranstaltung, die eigentlich vom 12. bis 15. Februar in Peking stattfinden sollte − jedoch jetzt von den Behörden vor Ort abgesagt wurde.

„Um die Vorbeugung und Bekämpfung der durch das neuartige Coronavirus (2019-nCoV) verursachten Lungenentzündung weiter voranzutreiben, haben Leben und Gesundheit der Menschen höchste Priorität”, heißt es dazu auf TW-Anfrage von der Messe München.

„Seit dem 24. Januar 2020 reagiert die Stadtregierung in Peking auf große Notfälle im Bereich der öffentlichen Gesundheit und sagt Großveranstaltungen ab”, heißt es weiter. „Entsprechende Anweisungen der Stadtregierung von Peking über das Beijing Public Security Bureau führten zur Absage der Ispo Beijing.”

Aktuell rät auch das Auswärtige Amt dazu, „nicht notwendige Reisen nach China” zu verschieben. Eine Reisewarnung gibt es jedoch nur für die Provinz Hubei.
stats