Im Jahr 2021 wird der deutsche Sportartikelhersteller Puma ein Headquarter in den USA beziehen. In Sommerville im Bundesstaat Massachusetts werden dann auf rund 14.000m² die Nordamerika-Aktivitäten der Brand mit der Raubkatze gebündelt. Bislang operierte die US-amerikanische Tochtergesellschaft, die unter dem Namen Puma North America Inc firmiert, von zwei unterschiedlichen Standorten in Boston und Westford aus.

Der neue Bürokomplex soll Platz für 550 Mitarbeiter bieten, das entspricht etwa 20% mehr als bisher. Um für potenzielles neues Personal noch attraktiver zu werden, bietet eine rund 1800m² große Dachterrasse inklusive Basketball-Court Platz zum Ausspannen. Zum Angebot zählen auch ein hoch modernes Fitness Center sowie ein Kinderbetreuungs-Angebot. Der langjährige Mietvertrag für das neue Headquarter wurde mit der Federal Realty Investment Trust geschlossen.

Die USA gehören für Puma zu den strategisch wichtigsten Wachstumsmärkten. Das zeigt auch der geplante Flagship Store in New York. Ab Mitte des Jahres wird sich die Marke an der 49th Street präsentieren, Ecke Fifth Avenue und nur einen Steinwurf vom Rockefeller Center und Time Square entfernt.

Mehr zu Puma
Sport trifft auf Beauty

Puma und Maybelline New York präsentieren Kosmetik-Linie

Pumy x Maybelline New York
Top-Personalie

Puma mit neuem Europa-Chef

Arne Freundt, der neue Euorpa-Chef von Puma
TW 100 - Puma

Arne Freundt: Puma-Power

Arne Freundt, Director Global Retail and E-Commerce bei Puma
Neun-Monats-Bilanz

Puma legt um fast 17% zu

Puma kann weiter wachsen.