TW Sports
"Wir denken in Generationen, nicht in Quartalen"

Sporthaus Schuster stellt Nachhaltigkeitsstrategie vor

Sporthaus Schuster
Das Sporthaus Schuster möchte für Nachhaltigkeit sensibilisieren und die Menschen auf dem Weg zu verantwortungsvollem Konsum und nachhaltigem Bergsport begleiten.
Das Sporthaus Schuster möchte für Nachhaltigkeit sensibilisieren und die Menschen auf dem Weg zu verantwortungsvollem Konsum und nachhaltigem Bergsport begleiten.

Klimaneutralität ist der erste Schritt: Das Münchner Sporthaus Schuster hat eine Nachhaltigkeitsstrategie mit den Säulen Produkt, Natur, Mensch und Unternehmen entwickelt und jetzt offiziell vorgestellt. Gemeinsam mit der Vaude Academy für nachhaltiges Wirtschaften wurden unter dem Stichwort Enkeltauglichkeit für die kommenden Jahre konkrete Ziele aufgestellt.

In einem ersten Schritt wurde herausgearbeitet, was das Familienunternehmen Schuster schon heute alles bietet: von der hauseigenen Schneiderei, dem Ausrüstungs-Verleih in Kooperation mit dem Deutschen Alpenverein DAV und dem Ski-Service. "Alles Dinge, die wir schon seit Jahrzehnten machen. Die wollen wir jetzt auch stärker kommunizieren", erklärt Geschäftsführer Konstantin Rentrop, der das Unternehmen gemeinsam mit Rainer Angstl leitet, vor einigen Wochen im TW-Gespräch.


Die Säule Produkt steht für strenge Kriterien, nach denen ausgewählt wird. Marken, die fair produzieren, umweltfreundlich und langlebig sind, werden bevorzugt. Ein eigenes Schuster-Siegel sei derzeit nicht geplant. "Ich glaube, das sorgt bei den Kundinnen und Kunden eher für Unklarheit, wenn jeder sein eigenes Siegel mit seinen eigenen Bewertungskriterien hat", so Rentrop weiter. Teil der Produkt-Säule sind auch umfassende Informationen über richtige Produktpflege, zu Nachhaltigkeitssiegeln und zahlreiche Reparatur-Service-Angebote.
Mehr zum Thema
Seit 1913 ist das Sporthaus Schuster eine Münchner Institution.
Sport Schuster
Zukunftsgestalter: Sporthaus Schuster in München

"Tougher than the rest"

Moderner Handel ist mehr als Distribution. An der geübten Transaktions-Denke wird stark gerüttelt. Heute mehr denn je. Jetzt: Kunde vor Kanal. Mensch vor Maschine. Und: Hands-on-Mentalität, einfach machen. In der aktuellen Ausgabe der TW stellen wir Visionäre, Strategen und Macher vor, die agil durch die Krise steuern. Zum Beispiel das Münchner Sporthaus Schuster. Eine Geschichte von mutigen Entscheidungen, von Rückschlägen und von entschlossenem Handeln.

Natur umfasst den Schutz von Klima, Ressourcen und Umwelt. Ein erster Meilenstein: Das Sporthaus Schuster hat eine Klimabilanz erstellt. Das Unternehmen wirtschaftet jetzt klimaneutral, was durch Reduktion und Kompensation erreicht wird. Ein weiterer Punkt auf der Nachhaltigkeits-Agenda ist die Bewerbung für die Teilnahme am Outdoor Retailer Climate Commitment, das im vergangenen Jahr von fünf führenden europäischen Outdoor-Händlern ins Leben gerufen wurde.

Unter dem Begriff Mensch verstehen die Verantwortlichen den Erhalt von Arbeitsplätzen und die Förderung und Entwicklung von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Mit dem Unternehmen wird zukunftsfähig gewirtschaftet und somit das Familienunternehmen erhalten. Als Händler sehen es Rainer Angstl und Konstantin Rentrop auch als ihre Verantwortung, sich für eine attraktive und lebendige Innenstadt in München einzusetzen.

"Enkeltauglich bedeutet für uns als Geschäftsführer: Wir denken in Generationen, nicht in Quartalen. Wir treffen zukunftsfähige Entscheidungen – und wir fahren jeden Tag mit dem Rad zur Arbeit", sagt Rainer Angstl.
Mehr zum Thema
Stefanie Buchacher, CSR-Managerin bei Sport Conrad
Lisa Hantke
Die CSR-Managerin von Sport Conrad im TW-Gespräch

"Wir müssen Branchenlösungen entwickeln"

Sport Conrad ist nicht nur einer der profiliertesten Wintersport-Händler, sondern auch ein Vorreiter beim Thema Nachhaltigkeit. 2019 schon führte Sport Conrad seine Initiative "Wir denken um" ein, ist mittlerweile klimaneutral und Mitglied des Outdoor Retailer Climate Commitment. CSR-Managerin Stefanie Buchacher über offene Kommunikation, versteckte Geschichten und die Herausforderung Hartware.

logo-tw-sports-white

Ab sofort den kostenfreien Newsletter ins Mail-Postfach?

 

stats