TW Sports
Kanadisches Yogalabel verliert Operativ-Chef

COO verlässt Lululemon

Away
Stuart Haselden wechselt im Januar zum New Yorker Reisegepäck-Anbieter Away und wird dort CEO.
Stuart Haselden wechselt im Januar zum New Yorker Reisegepäck-Anbieter Away und wird dort CEO.

Das kanadische Yogalabel Lululemon verliert seinen Chief Operating Officer. Wie das Unternehmen aus Vancouver mitteilt, wird Stuart Haselden, Executive Vice President International und COO, Lululemon zum 10. Januar 2020 verlassen.


Haselden wechselt zum Gepäckanbieter Away, wo er am 13. Januar CEO wird, wie das New Yorker Unternehmen bekannt gab. Lululemon hat unterdessen nach eigenen Angaben mit der externen Suche nach einem neuen Executive Vice President International begonnen.


Haselden kam 2015 als Chief Financial Officer zu Lululemon. Er war einer der drei Führungskräfte, die im vergangenen Jahr die Suche nach einem neuen CEO für das Unternehmen verantwortet haben. Im August hatte Calvin McDonald den Chefsessel übernommen.

Wie das Unternehmen außerdem bekanntgab, sind Chief Technology Officer Julie Averill und Chief Supply Chain Officer Ted Dagnese jetzt in die obere Führungsriege des Unternehmens aufgestiegen. Sie berichten an McDonald.

Die Personalie Haselden fiel wenige Tage vor die Veröffentlichung der jüngsten Geschäftszahlen. Im dritten Quartal, das am 3. November endete, konnte der Yogawear-Spezialist die Erwartungen von Analysten übertreffen. Von der Prognose zum vierten Quartal hatte sich die Börse jedoch offenbar mehr versprochen, nach Bekanntgabe der zahlen sackte der Aktienkurs um bis zu 6% ab.

Luluemon gibt an, sowohl bei Womenswear als auch Menswear wachsen zu können, die Männermode legte dabei um 38% zu. Damit belaufen sich die Nettoumsätze im dritten Quartal auf 916,1 Mio. US-Dollar (rund 823 Mio Euro). Das entspricht einem Plus von 23% im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Die Nettoerlöse stiegen im dritten Quartal von 94,4 Mio. US-Dollar auf 125,9 Mio. US-Dollar.

Für das vierte Quartal rechnet das Unternehmen mit Nettoumsätzen zwischen 1,315 und 1,330 Mrd. US-Dollar. Für das Gesamtjahr würden sich die Umsätze damit zwischen 3,895 und 3,910 Mrd. US-Dollar belaufen.

stats