Läden

Big in Japan

Ein Stückchen Amerika bringt Tommy Hilfiger mit seinem neuen Flagship Store nach Japan. Im beliebten Einkaufsviertel Omotesando hat das zum New Yorker Bekleidungskonzern PVH gehörende Unternehmen seinen mit gut 1000m² Verkaufsfläche bislang größten Store in Asien eröffnet. Das  dreistöckige Gebäude ist inspiriert von den Arbeiten des US-amerikanischen Architekten Frank Lloyd Wright, der ein leidenschaftlicher Sammler japanischer Kunst war und 1919 das legendäre Imperial Hotel in Tokio baute. 
Gestalterisches Highlight im Laden ist eine Tommy Hilfiger Flaggenskulptur aus amerikanischen Vintage-Klassikern, darunter die Heckflosse eines alten Cadillacs, ein weißer Fender-Verstärker, Blitzlichter und ein Retro-Fernseher. Ein Eyecatcher ist die von innen und außen zu sehende New Yorker Feuertreppe aus grünem Stahl. Stahltreppen verbinden auch die einzelnen Stockwerke. Angeboten werden in Omotesando neben Tommy Hilfiger Damen-, Herren-, Kindermode, Accessoires und Schuhe erstmals in Japan auch die Runway-Kollektion sowie die Tommy Hilfiger Tailored Linie für Herren. 
Einrichtungsdetails sollen auf allen Etagen das zum Sortiment passende Ambiente schaffen. So stehen ein Kamin, eine florentinische Anrichte und Lederbänke für Clubatmosphäre in der Herrenmode-Abteilung. Kindermode wird inmitten von überdimensionalen Eistüten und kandierten Äpfeln, Schaukelpferden und Retro-Spielzeug präsentiert.       

Einfach weiterlesen. Mit einem kostenfreien Test-Abo.

Jetzt weiterlesen mit kostenfreiem Test-Abo

Digital

Digital
14 Tage kostenfrei

Print + Digital

Print + Digital
4 Wochen, 4 Ausgaben kostenfrei
stats