Dover Street Market London

Herbst-Start in London: alles Avantgarde

Mitte Juli, und damit früh für Londoner Verhältnisse, hat das Londoner Avantgarde-Modekaufhaus Dover Street Market die Herbst-Saison eröffnet. Zweimal im Jahr stehen die Zeichen in dem Luxus-Concept Store von Comme des Garçons-Designerin Rei Kawakubo und Ehemann Adrian Joffe auf Neuanfang. Und jedes Mal ist es dasselbe Ritual: Der Store wird für zwei Tage geschlossen, die Flächen werden neu gestaltet, um das Sortiment in kreativen Displays und Installationen zu präsentieren.

Dover Street Market London: Alles neu zum Herbst




Seit dem Umzug in das denkmalgeschützte ehemalige Burberry-Gebäude mit der Adresse 18-22 Haymarket im Londoner West End kann Rei Kawakubo ihre gewagten Visual Merchandising-Ideen auf  fünf Etagen und einer Fläche von 3000m² realisieren. Während in den großen Fenstern der altehrwürdigen Fassade nichts auf einen Fashion Store hindeutet, trifft der Besucher gleich im Erdgeschoss auf großes Modetheater.

Auf der Ausstellungsfläche werden die weißen Comme des Garçons-Kleider in halboffenen runden weißen Kabinen wie Skulpturen präsentiert. Neben den Kollektionen aller Comme des Garçons-Kollektionen und etablierten Marken wie Gucci, Dior oder Alaia wurden neue Flächen für Labels wie Celine, Simone Rocha, J.W. Anderson, Thom Browne, Loewe, Daniela Gregis, Molly Goddard, Nike Lab und Cactus Planet gestaltet.

Zu den neuen Marken im Ready-to-wear-Segment zählen Alexander McQueen (Women’s), Ambush (Women’s), Blue Roses Chapter 2 by Ed Meadham, Calvin Klein (Men’s & Women‘s), Faustine Steinmetz, Gmbh, Lanvin (Men’s), Kozaburo, Marni (Men’s), Marine Serre, Mackintosh 001 und Noon Goon’s.

Bei den Accessoires hat Sensi Studio Premiere, während auf der Schmuckfläche Ambush, Kova, Jessica Biales, Patcharavipa und Selim Mouzanner neu hinzugekommen sind. Modeprofis aus aller Welt warten in jeder Saison gespannt auf die Kollektionen und schätzen Dover Street Market als Inspirationsquelle.
stats