Schließen
The Spin
What you need to know in global fashion. Sign up now!
 
Läden

Store des Tages: May in Waldshut


Alles neu macht der Mai. So oder zumindest mit abgeänderter Schreibweise könnte die Überschrift zum Text über Neu- und Umbau bei May in Waldshut lauten. Das Traditionshaus hat bestehende Flächen umstrukturiert und umgebaut sowie auf einem alten Parkplatz neben dem Modehaus ein neues, fünfgeschossiges Gebäude errichtet (Architekt: Ernesto Preiser). Insgesamt hat das Unternehmen so die Verkaufsfläche um 1000m² auf 4000m² erweitert.

Store des Tages: May in Waldshut




Bei der Neugestaltung der Flächen ließ sich die Innenarchitektin Nathalie Vogelbacher von nordischem Design inspirieren. Deckensegel und Warenträger-Möbel aus verschiedenen Hölzern. Farblich wählte sie dazu vor allem Grün- und Blautöne in verschiedenen Schattierungen. Zudem wurde die Beleuchtung komplett auf LED umgestellt (Lichtplanung: Vedder Lichtmanagement). Statt einer einheitlichen Flächenbeleuchtung ist so eine eher atmosphärische Beleuchtung entstanden. Der Unterschied lässt sich derzeit noch sehr gut beim Besuch der noch nicht umgebauten Damenmode-Abteilungen beobachten. Diese werden jetzt beim laufenden Betrieb umgebaut und dann im September eröffnet.

Statt UG, EG oder 1. OG heißen die Etagen jetzt Loft, Apartment, Studio, Club oder Butik. Im Loft, das es für Männer und Frauen gibt, liegt der Fokus auf Businessbekleidung, im Apartment auf Casualwear. Das Studio präsentiert Damenschuhe, der Club Männerschuhe. In der Butik haben progressive Damenlabels ihren Platz gefunden. „Wir haben ganz bewusst Begriffe aus der Hotellerie verwendet“, sagt Ulrich Gröber, geschäftsführender Gesellschafter von May in Waldshut. Die jetzt erfolgte Wiedereröffnung war nur ein erster Schritt, um seine Vision vom Gastgeber May umzusetzen. So soll 2019 im Dachgeschoss des Anbaus ein Restaurant eröffnen.

Weitere Stores des Tages


stats