Läden

Lanieri eröffnet ersten deutschen Store

Das italienische Online-Unternehmen Lanieri eröffnet seinen ersten Store in Deutschland. Der Anbieter von maßgeschneiderten Anzügen legt in der Münchner Maxvorstadt los. Lanieri ist bereits in Mailand, Rom, Turin, Bologna und Zürich mit eigenen Ateliers präsent.

Der deutsche Store folgt auf die deutschsprachige Website. „Zuerst kam die Online-Präsenz für den deutschen Raum. Die Kombination von E-Shop und realem Laden ermöglicht hohe Abverkäufe und die beiden Kanäle ermöglichen durch die Verbindung ein optimales Kauferlebnis für den Kunden“, erklären die Lanieri-Gründer Simone Maggi und Riccardo Schiavotto. 2016 sei ein sehr wichtiges Jahr für das Unternehmen: „Mit einem Umsatz, der bereits jetzt den des vergangenen Jahres überstiegen hat, haben wir eine massive europäische Expansion gestartet, die uns in die wichtigsten Metropolen Europas bringen wird."

Lanieri wurde 2011 von Maggi und Schiavotto gegründet. Die Geschäftsidee besteht darin, maßgeschneiderte Anzüge über das Internet zu vertreiben. Durch das „Made to order"-Verfahren ist keine große Verkaufs- und Lagerfläche notwendig. Mit den Ateliers versucht das Unternehmen getreu des Omnichannel-Ansatzes nun, das Kundenerlebnis abzurunden. Im Münchner Store kümmert sich ein Stilberater darum, einen Zwei- oder Dreiteiler zu entwerfen. Der Anzug wird in Italien genäht und dann nach Hause geliefert.

Einfach weiterlesen. Mit einem kostenfreien Test-Abo.

Jetzt weiterlesen mit kostenfreiem Test-Abo

Digital

Digital
14 Tage kostenfrei

Print + Digital

Print + Digital
4 Wochen, 4 Ausgaben kostenfrei
stats