Läden

Modehaus Fischer hat umgebaut

Sieben neue Stilwelten hat Fischer beim Umbau seines 700m² großen Stammhauses im sächsischen Taucha geschaffen. Präsentiert werden sie in außergewöhnlichem Ambiente:  Gleich neben London gibt es einen üppig begrünten Sommergarten, eine kleine Treppe führt zum Sylter Strandhaus, der Blick von der Terrasse geht aufs Meer, Damen shoppen im Biedermeier-Salon, Herren im Regenwald oder in der Bibliothek mit Billard-Tisch. Aus den Umkleidekabinen starren lebensgroße Schafe und Kühe von Fototapeten. Viele Möbel sind Spezialanfertigungen, so werden Jeans in einem Holz-Kanu präsentiert, das auf einem eigens angefertigen Teppich mit Schiffsplanken-Optik steht. Auf Markenpräsentationen verzichtet Fischer. Einzige Ausnahme ist die neue Schuhabteilung, wo man mit Tamaris zusammenarbeitet.

Einfach weiterlesen. Mit einem kostenfreien Test-Abo.

Jetzt weiterlesen mit kostenfreiem Test-Abo

Digital

Digital
14 Tage kostenfrei

Print + Digital

Print + Digital
4 Wochen, 4 Ausgaben kostenfrei
stats