Läden

Neuer Auftritt in Trier

Bei der Neugestaltung setzte Dahm&Schädler in Trier auf Kontraste. Weiß lackierte Warenträger setzen Akzente gegenüber Regalböden in Ebenholzoptik und den anthrazit-farbenen Feinsteinzeug-Fliesen. Doch Inhaber Gerd Guillaume setzte auch noch ganz andere Materialien ein. Zum Beispiel Glas. Das kam nicht nur bei den in die Regalelemente eingelassenen Glasvitrinen zum Einsatz, sondern auch großflächiger auf der neu dazu gewonnen Verkaufsfläche. Die ehemaligen Büroräume im Hochgeschoss wurden komplett entkernt und als neue DOB-Fläche erschlossen. Statt einer Betondecke sorgt dort ein großes Glasdach für Tageslicht.

Die Farbigkeit Weiß und Braun setzt sich auch bei den Teppichen und Möbeln fort. Cremefarbene Hochflorteppiche und Loungemöbel im Erd- und Unterges

Einfach weiterlesen. Mit einem kostenfreien Test-Abo.

Jetzt weiterlesen mit kostenfreiem Test-Abo

Digital

Digital
14 Tage kostenfrei

Print + Digital

Print + Digital
4 Wochen, 4 Ausgaben kostenfrei
stats