Schließen
The Spin
What you need to know in global fashion. Sign up now!
 
Deutschland-Premiere

Store des Tages: Miniso in Berlin

Weiß und Rot – das sind die Farben der japanischen Flagge und das sind auch die Farben des japanischen Retailers Miniso, der jetzt in der Mall of Berlin seine Deutschlandpremiere feiert. Weiß sind die Wände und die Regale in dem 250m² großen Laden der Lifestylemarke aus Tokio. Ansonsten arbeiten die Japaner, deren Läden weltweit gleich aussehen, vor allem mit Pastelltönen. Nur im Kassenbereich mit der typisch weißen Mosaikwand leuchtet das Logo, das ein wenig an Uniqlo erinnert, in kontrastreichem Rot.

Store des Tages : Miniso in Berlin




Das Sortiment besteht aus hochwertigen Lebensmitteln, Textilien, Kosmetik und Haushaltswaren, Schreibwaren und Spielzeug. Es gibt zwölf Kategorien, von „Creative Homeware“ über „Healthy & Beauty“ bis hin zu „Sport & Fitness“. Dabei werden die  Artikel als „intelligent Costumer Products“ mit dem Motto „Back to Nature“ als besonders umweltfreundlich beworben.  Das textile Sortiment umfasst vor allem Accessoires, wie Basecaps, Panama-Hüte, bunte Tücher und Flip Flops. Die Preise liegen zwischen 1,50 und 30 Euro, Zielgruppe sind 18- bis 35-Jährige.

Weltweit betreibt Miniso nach eigenen Angaben mehr als 1800 Läden. Auch hierzulande wollen die Japaner jetzt kräftig expandieren. Das Ziel für ganz Europa liege bei 500 Stores. Rund ein Viertel dieser Läden seien für den deutschen Markt geplant. Der zweite Store soll spätestens Anfang Dezember im Berliner Alexa eröffnen. Anfang des nächsten Jahres sollen weitere Läden in deutschen Großstädten folgen. Auch Markteintritte in Polen und Tschechien sind geplant. Dabei arbeiten die Retailer zunächst in Eigenregie, bieten aber auch Franchisekonzepte an.

Die Marke Miniso ist noch relativ jung. Sie wurde erst 2013 vom japanischen Designer Miyake Junya und dem chinesischen Unternehmer Ye Guofu gegründet.



Mehr Stores des Tages
stats