Schließen
The Spin
What you need to know in global fashion. Sign up now!
 
Größter Männer-Store des Labels

Store des Tages: Closed in Hamburg

Mehr Raum für die Männer. Auf 140m² hat das Hamburger Premium-Label Closed den bisher größten Menswear-Store des Unternehmens eröffnet. Die Verkaufsfläche erstreckt sich am neuen Standort in der Poststraße 36 – vorher war hier Sandro zu finden – über zwei Etagen. Neu ist hier zum einen das Gestaltungs-Konzept. Klare Linien und offene Regalsysteme sollen den Blick auf das Sortiment freigeben. Neoninstallationen und Farb-Akzente in Pazifikblau sind Hingucker im Design.

Store des Tages: Closed in Hamburg




Vor allem überrascht aber auch das Sortiment. Den Total Look der eigenen Kollektion ergänzen die Closed-Macher jetzt noch stärker als zuvor – bereits in der Vergangenheit gab es immer mal wieder Kooperations-Kollektionen mit Produktspezialisten – über die Integration anderer Premium-Labels. Neu sind jetzt unter anderem Taschen von Mismo, Schuhe von Church's, Socken von Alto, Handschuhe von Fingers Venezia sowie Skateboards von Globe und ein Rad von Freddigrub. „Dabei steht der Concept Store Gedanke im Vordergrund, um eine Männerwelt um das eigentliche Closed Produkt herum zu schaffen″, heißt es dazu von Closed.

Auch Kulinarik erhält Einzug in den Menswear-Store: Eine Take-away-Bar des Hamburger Cafés „Was wir wirklich lieben” befindet sich in dem neuen Laden. Frisch zubereitete Bowls und Säfte aus regionalen und saisonalen Zutaten gehören hier zum Angebot.

Bei Store-Konzept und Ladenbau arbeitet Closed mit A&O Architekten aus Hamburg zusammen, maßgeblich verantwortlich für Design und Konzeption der Läden ist zudem die interne Interior-Designerin Ewa Skorupska. Insgesamt gibt es 49 Closed-Stores. 24 davon führen Womens- und Menswear, 18 nur Damenmode und sieben Filialen ausschließlich Männermode. Weitere Eröffnungen sind in Planung, als nächstes steht ein neuer Menswear-Store in Antwerpen an.

Mehr Stores des Tages
stats