Schließen
The Spin
What you need to know in global fashion. Sign up now!
 
Premiere in der Innenstadt

Store des Tages: Coccinelle in München

Das italienische Taschenlabel setzt seine Auslandsexpansion fort und feiert Retail-Premiere in einer deutschen Innenstadt. Der neue Münchner Flagship-Store befindet sich in der Einkaufspassage Fünf Höfe an der Theatinerstraße. Der Laden erstreckt sich über zwei Stockwerke, die Fläche beträgt knapp 200m². Präsentiert wird das komplette Sortiment. Taschen, kleine Lederwaren, Foulards und Schmuck.

Store des Tages: Coccinelle in München




Bei Coccinelle ist Wandel angesagt. Eigentümer ist seit 2012 der Retailer E-Land aus Südkorea, dem auch Mandarina Duck gehört. Punktete der Lederwarenhersteller aus Parma früher mit klassischen Taschen, oft in Braun und Schwarz gehalten, trimmt ihn E-Land stärker auf Fashion, um international zu expandieren und die Abhängigkeit von Italien zu verringern. Das spiegelt sich auch im Store Design wider.

In München dominieren die Farben Rosé und Gold. Eyecatcher sind die roséfarbenen Präsentationsboxen, die von zwei Seiten bestückt werden können und so die Taschen sowohl im Schauenster als auch im Laden in Szene setzen. Kleinlederwaren wie Geldbörsen und Schlüsselanhänger gibt es im „House of Gifting“, einer komplett rosa gehaltenen Ecke mit auffälliger Leuchtschrift.

Bislang entfallen 60% des Umsatzes von 77 Mio. Euro auf Italien. 27 eigene Stores in Innenstädten gab es vor der Münchner Eröffnung. Als nächstes folgen neue Stores an der Londoner Regent Street und im Evropeisky in Moskau. Ansonsten ist Coccinelle auch an Flughäfen vertreten. Das Label, das im Wettbewerb mit Abro, Furla und Michael Kors steht, hat bereits seit Oktober 2016 einen Store am Frankfurter Flughafen.



Mehr Stores des Tages
stats