Store to watch: Burberry Pop-up auf Jeju island, Korea

Glänzender Auftritt

Courtesy of Burberry

Die britische Luxusmarke Burberry hat auf Jeju Island, einer Insel südlich von Südkorea, den ersten einer Reihe von "Imagined Landscape"-Pop-ups vorgestellt – ein Pop-up, der insbesondere die Outerwear der Marke pushen soll. Das komplett verspiegelte Gebäude schmiegt sich in die Landschaft zwischen Küste und dem Berg Halla und reflektiert mit seiner Struktur die umliegende Landschaft.

Das immersive Markenerlebnis auf der koreanischen Insel soll "die Grenzen zwischen Natur und Technologie, drinnen und draußen, dem Realen und dem Imaginären verwischen", heißt es. Das Besondere des Gebäudes ist seine Struktur: Die Silhouette wird von einer von Landkarten inspirierten Konturlinie geformt. Kanten sucht man vergeblich. Stattdessen scheint das Gebäude mit seiner Umgebung zu verschwimmen. Von der Aussichtsplattform auf dem Dach haben Besucher einen Blick über die Küstenlinie bis zum Berg Sanbangsan.

Store to watch: Burberry Pop-up auf Jeju Island, Korea

Das Erlebnis setzt sich im Inneren fort, dort soll das Digitale mit dem Physischen verschmelzen. In einem Raum sind die Besucher von Bildschirmen umgeben, auf denen Filme von den drei Künstlern Maotik, Cao Yuxi und Lia Jiayu gezeigt werden. Zudem können Besucher einen Tiktok-QR-Code scannen, um eine Augmented-Reality-Linse zu aktivieren, die eine Szene voller Haie am Himmel erscheinen lässt.

Burberry Pop-up, Jeju Island, Korea

Etwas abseits wurde in einem weiteren Gebäude das erste Thomas Café in Korea eröffnet. Dort treffen ebenfalls verspiegelte Elemente auf dunkles Holz sowie Waldszenen, in denen ein Reh die Hauptrolle spielt. Der Konditor Justin Lee von der JL Dessert Bar hat für das Café eine Auswahl an Leckereien mit lokalen Inspirationen und subtilen Markenreferenzen kreiert.

Mit der Eröffnung der Location hat sich Burberry mit der Jeju Olle Foundation zusammengetan, die sie im Rahmen einer fünfjährigen Partnerschaft unterstützen wird. Ziel sei es, die Schönheit der Insel zu erhalten. Dafür werden einerseits Müllbeseitigungsprogramme unterstützt und gleichzeitig die Wanderwege und der Zugang zu der landschaftlich reizvollen Insel ausgebaut.

stats