Schließen
The Spin
What you need to know in global fashion. Sign up now!
Store des Tages Frühjahr 2019

Bungert in Wittlich: Raum zum Wohlfühlen

Gut ein halbes Jahr haben die Umbaumaßnahmen bei laufendem Betrieb gedauert. Jetzt erstrahlt das Mode-Obergeschoss bei Bungert in Wittlich wieder in neuem Glanz. Das Haus in der Eifel-Mosel-Region beherbergt im OG ein 6000m² großes Multilabelhaus für Mode, im Erdgeschoss einen Edeka mit gehobenem Sortiment sowie eine Buchhandlung, alles geführt unter dem Namen Bungert.

Store des Tages Frühjahr 2019: Bungert in Wittlich




Nachdem 2010 der letzte grundlegende Umbau im Modehaus stattgefunden hat, war jetzt die Zeit für eine Rundumerneuerung. Die Beleuchtung wurde komplett auf  LED umgestellt. Alle Oberflächen wurden neu gestaltet. Die Rückwände schmücken jetzt angesagte Tapeten-Styles. Auch die restlichen Wand- und Bodenbeläge wurden erneuert, ebenso wie die Warenträger, die je nach Abteilung unterschiedlich gestaltet wurden. In der DOB wird die Ware an schwarzen filigranen Kleiderstangen präsentiert. In der Menswear sind es dunkelgraue Metall-Warenträger und in der Outdoor kommt ganz viel Holz zum Einsatz.In den Umkleiden haben Kunden seit dem Umbau wesentlich mehr Platz. Die vorher knapp 1 mal 1 Meter großen Kabinen sind jetzt mit 1,40 mal 1,40 Meter deutlich geräumiger. Flauschiger Teppichboden im Umkleidebereich erhöht den Wohlfühlfaktor zusätzlich. Wichtig war Winfried Bungert, der das Modehaus seit 2014 in dritter Generation führt, auch viel Raum zum Verweilen „Seit dem Umbau haben wir bestimmt rund 100 Sitzplätze im Modehaus in verschiedenen Lounge-Ecken und anderen Sitzmöglichkeiten.“  Alle Lounge-Ecken sind individuell gestaltet, mal mit Samt-Sesseln in der Womenswear, mal mit coolen Ledersesseln bei den Männern.

Auch die Deckengestaltung ist besonders. So schmücken Birkenstämme eine Decke, an anderer Stelle sind es Autoreifen oder Surfbretter. Neu sind auch LED-Stelen, die mit verschiedenen Inhalten bespielt werden können – mal Modebilder, mal Infos für die Kunden. Andere neue technische Spielereien gibt es aber nicht. „Mein Motto heißt: Digitalisierung nicht um der Digitalisierung willen“, so Bungert. Stattdessen setzt er lieber auf Events wie einen Männertag oder die Comedy Stage, die einmal im Monat bei Bungert stattfindet.

Den Umbau geplant und umgesetzt hat das Bungert-Team zusammen mit dem Archtekturbüro Fifty Fifty aus Mannheim sowie regionalen Firmen. „Seit Juni 2018 wurden Schritt für Schritt immer 15-20% der Fläche umgebaut“, so Bungert. Auch hinsichtlich des Sortiments hat sich einiges verändert. So sind Mango und Hallhuber neu  als Markenshops hinzugekommen. „Die Dichte an anderen Shops haben wir dagegen reduziert und auch die Schuhfläche aufgelöst“, so Bungert. Schuhe sind aber weiterhin bei Bungert zu haben. Sie sind jetzt nur thematisch nach Marken den passenden Modesortimenten zugeordnet. Das Sortiment bei Bungert reicht bei den Damen von Only bis Marc Cain, bei den Herren von Jack & Jones bis Joop!.



stats