Schließen
The Spin
What you need to know in global fashion. Sign up now!
 
Store des Tages Frühjahr 2019

P&C in Bad Homburg: Es werde Licht

Es werde Licht: Pünktlich zum 20-jährigen Jubiläum hat P&C, Düsseldorf, sein Haus in Bad Homburg aufgestockt. Fast ein Jahr wurde umgebaut. Das zweite Obergeschoss komplett neu erbaut und mit einem gläsernen Dach versehen, das nun wie ein Atrium das gesamte Haus erhellt. In den neuen Lichthof wurden die neuen Rolltreppen gesetzt, die nun zentral nach oben führen.

Store des Tages Frühjahr 2019: P&C in Bad Homburg: Es werde Licht




Neu ist auch der Antritt mit Menswear im Erdgeschoss. „Das ist Glaubenssache. Wir sind überzeugt, dass wir Damen eher allein über unsere Schaufenster angesprochen werden“, sagt Country Manager Stefan Janßen. „Am Beispiel Kärtner Straße in Wien haben wir gesehen, dass das gut funktioniert hat.“

In Bad Homburg präsentiert P&C im Erdgeschoss nun eine neue – männliche – Casualwelt. Auch in der Kurstadt wurde das P&C-eigene Ladenbau-Konzept für mittelgroße Häuser realisiert. Wie dies bereits im vergangenen Jahr in den Münchner Häusern im Einkaufszentrum PEP und in Riem, in Erlangen und Wiesbaden geschehen ist. Die Verjüngungskur, die man sich in der Zentrale in Düsseldorf verschrieben hat, soll nun auch auf den Flächen der mittelgroßen Häuser sichtbar werden. In Bad Homburg gelingt das gut.

Neu ist gleich links neben dem Eingang eine Premium Sports-Fläche, auf der Emporio Armani auf Adidas, auf Nike und Lacoste trifft. Neu im Sortiment sind Alpha Industries und Tommy Jeans. Als wichtige Säulen sind Jack&Jones und Superdry gesetzt. Das Eigenlabel Review bekommt mehr Raum und sticht schon allein durch den neuen Ladenbau mit viel Holz hervor.

Fester Bestandteil im neuen Ladenbau für P&C-Häuser in der Größe von Bad Homburg ist eine Sneakerwand, die auch hier auf Holzpaletten umgesetzt wurde. Elemente im Industrie-Stil sollen überhaupt für ein urbanes Flair sorgen. Wie die Zeichen aus bunten Neonröhren an Gittern an der Decke. Oder die Rückwände aus schwarzem Metallgitter, vor der sich Levi's und neu Tommy Jeans präsentieren.

Die Womenswear startet im ersten Obergeschoss mit einer Casual-Welt. Mit Marc O'Polo und Scotch&Soda, Closed und Calvin Klein. Boss und Tommy Hilfiger. Neu in diesen Kreis wurde Rich&Royal aufgenommen. Opus und Someday deutlich verstärkt. Auch in der Womenswear wurde daneben der Urbanwear-Bereich mit Ellesse und Adidas weiter ausgebaut. Konfektionslastigere Premiumkollektionen finden sich nun in der zweiten Etage. Marc Cain ist auch hier gesetzt. Ebenso wie Weekend Max Mara. Hugo wurde deutlich ausgebaut. Neu sind auch Cinque und Selected.

Wichtiges Element in der neuen P&C-Sortimentsstrategie ist ein wertiges Loungewear- und Wäscheangebot, das auch in Bad Homburg deutlich ausgebaut wurde. Tommy Hilfiger und Calvin Klein sind als Marken neu hinzugekommen. Schiesser bleibt eine wichtige Säule. Optisches Highlight auch in Bad Homburg: Ein Display-Mannequin in Yoga-Kleidung im Lotussitz in einem hellen Lichtkreis. Inzwischen schon so etwas wie das Signature-Piece der P&C-Wäscheflächen, das zugleich auch den Anspruch der Abteilung verdeutlicht. 

Alles in allem eine Modernisierung und ein maßvolles Trading-up, das sich nun bei den vielen anspruchsvollen Stammkunden in Bad Homburg beweisen muss.



stats