Store des Tages Frühjahr 2020

Hallhuber hebt in Zürich ab

Hallhuber
200m² groß ist der Store von Hallhuber am Flughafen Zürich. Es ist der erste an einem Airport außerhalb Deutschlands.
200m² groß ist der Store von Hallhuber am Flughafen Zürich. Es ist der erste an einem Airport außerhalb Deutschlands.

Es war nur ein kurzes Intermezzo: Gut zwei Wochen hatte der neue Hallhuber-Store am Flughafen in Zürich geöffnet, dann kam der Lockdown auch in der Schweiz. Alle Läden am Airport wurden geschlossen. Für den Münchner DOB-Filialisten – genau wie für alle anderen Ladenbetreiber ein schwerer Schlag.

Mit der Eröffnung des Geschäftes in Zürich will Hallhuber ein neues Kapitel aufschlagen, es ist die erste Fläche an einem Flughafen außerhalb Deutschlands. Hierzulande gibt es an Airports  Läden in München (2) sowie in Düsseldorf, Hamburg, Köln und Stuttgart. Insgesamt werden knapp 330 Stores in Deutschland, Österreich, der Schweiz, Benelux, Polen, Großbritannien und Irland betrieben (Stand Januar 2020). Dazu kommen eigene E-Shops. Die Lage in der Schweiz sei ideal, heißt es vom Unternehmen. Das Geschäft befindet sich im öffentlichen Bereich auf der Landseite zwischen Navyboot und Intimissimi.


Und auch vom Design her können sich die 200 m² gut sehen lassen. Kühle, cleane Industrieoptik mit offenen Decken in schwarz und grau gefließte Böden  und Präsenter in weiß bilden den zurückhaltenden Hintergrund für die Inszenierung der Ware.  Angeboten werden die Linien Hallhuber und Hallhuber Donna, Schuhe und Accessoires.

Store des Tages Frühjahr 2020: Hallhuber hebt in Zürich ab



Seit etwas über eine Woche hat der Store nun wieder geöffnet. Das Geschäft sei zäh. Flugverkehr gibt es nur wenig, entsprechend niedrig seien Frequenz und Umsatz, heißt es aus der Münchner Zentrale. Am Airport-Store solle aber auf alle Fälle festgehalten werden.

Hallhuber ist, wie berichtet, seit Mitte April im Schutzschirmverfahren in Eigenverwaltung.  Das Unternehmen hat drei Monate Zeit einen Sanierungsplan zu erarbeiten. Der laufende Geschäftsbetrieb sei sichergestellt, genau wie die Löhne der knapp 200 Mitarbeiter. Zuletzt lag der Umsatz bei 197 Mio. Euro.

stats