Store des Tages Frühjahr 2020

Agnonas Kuschelkoje in Kampen

Agnona
Warmes Walnuss: Agnona auf Sylt
Warmes Walnuss: Agnona auf Sylt

Das Kaschmirlabel Agnona hat bereits einen Laden in Berlin. Jetzt eröffnet es in Kampen auf Sylt den zweiten deutschen Store. Für die Agnona-Chefin handelt es sich um einen strategischen Schritt.

Das Kaschmirlabel Agnona expandiert in Deutschland. Das Label, das zur Ermenegildo Zegna gehört, hat soeben auf Sylt den zweiten deutschen Laden eröffnet. Er folgt auf den Flagship-Store auf dem Berliner Kurfürstendamm, den das Label im Jahr 2013 aufgemacht hat.


Store des Tages Frühjahr 2020: Agnona auf Sylt

Der Laden befindet sich am Braderuper Weg 1 in Kampen. Der Store ist in einem Reetdach-Haus untergebracht. Die Möbel sind aus Walnussholz, eingearbeitet sind Elemente aus Leder und bronzefarbenes Metall. Präsentiert werden sowohl die Frauen- als auch die Männerkollektion.

„Sylt ist eine exklusive Urlaubsdestination, die eine weltgewandte, ausgesuchte Klientel anlockt. Sie weiß die Eleganz von Made in Italy und Qualität zu schätzen“, sagte Agnona-CEO Alessandra Carra. „Ich bin der Meinung, dass der Laden ein strategischer Schritt für unsere Marke darstellt. Wir unterstreichen die Bedeutung Deutschlands. Zudem hat die Location internationales Appeal.“

Bei dem Traditionslabel Agnona stehen die Zeichen auf Expansion. Nach dem Experiment mit dem früheren Saint Laurent-Designer Stefano Pilati ist das Kaschmirlabel unter der stilistischen Führung von Simon Holloway wieder zu den Wurzeln zurückgekehrt. Der Brite betont Purismus, Mut zur Farbe und edle Stoffe und positioniert Agnona in einem Umfeld mit Marken wie Loro Piana, Brunello Cucinelli, The RoW und Gabriela Hearst.

Durchflutet: Natürliches Licht ist Agnona wichtig.
Agnona
Durchflutet: Natürliches Licht ist Agnona wichtig.
Dabei wettet Agnona auch auf die Männer. Nach 20 Jahren hat Holloway soeben auf der Mailänder Fashion-Week wieder eine Menswear-Kollektion vorgestellt. Für die Herbstsaison 2020/21 hat der Designer 77 Teile entworfen, die sich an Männer richten, die Qualität schätzen, das aber nicht explizit über Logos der ganzen Welt mitteilen müssen. Der Zielkunde ist 35 bis 55 Jahre alt. In seinem Büro ist der Anzug zwar nicht länger Pflicht, dennoch wird Etikette großgeschrieben. Den Kreis der Multibrand-Partner hält Agnona zum Start erst einmal klein. Nur zwölf Modehändler weltweit werden dabei sein. In Deutschland hat der Hamburger Modehändler Braun geordert.

  • Alle bisher erschienenen Stores des Tages der Eröffnungssaison Frühjahr 2020 finden Sie hier.
stats