Store des Tages Frühjahr 2020

Alles neu bei Schuh Sauer in Frankfurt

Benner Holding
Während des Umbaus von Schuh Sauer wurden der Grundriss verändert und die Raumzuschnitte angepasst. Die Verkaufsfläche ist jetzt 310m² groß.
Während des Umbaus von Schuh Sauer wurden der Grundriss verändert und die Raumzuschnitte angepasst. Die Verkaufsfläche ist jetzt 310m² groß.

Nach mehrwöchigem Umbau mit Kernsanierung hat das Schuhhaus Sauer in Frankfurt im März neu eröffnet. Es war im Oktober 2019 - nach 75 Jahre langer Tradition in der Familie Frühwald - durch Schuh Benner übernommen worden, inklusive aller Mitarbeiter, Warenbestände und dem Inventar.

Der Umbau wurde gemeinsam mit den Architekten Winkelmann Impulse vorgenommen. Die Fassade wurde vollständig erneuert, der Grundriss verändert und die Raumzuschnitte angepasst. Die Investitionen belaufen sich auf 340.000 Euro.

Das Geschäft misst 500m². Davon sind 310m² Verkaufsfläche. Die wichtigsten Marken sind Joya, FinnComfort, Gabor, Semler, Solidus, Josef Seibel, Lloyd, Camel active, Hassia, Franz Ferdinand, Mauda di Fausto und Mephisto. Es werden alle Größen von 32 bei Damen bis 54 bei Herren geführt. Außerdem wurde Bekleidung integriert. "Wir möchten unsere Stammkundschaft, die uns für Über- und Untergrößen schätzt, auch mit Mode begeistern. Dazu gehören die richtige Kollektion und die passenden Größengänge", erklärt Filialleiterin Martina Grünsfelder.

Store des Tages Frühjahr 2020: Schuh Sauer in Frankfurt: Moderner Look für Bequemschuhe

"Wir haben das Traditionshaus Sauer neu erfunden. Vom neuen Ladenbau im Loft-Design über die Online-Anbindung an Schuhe24 bis hin zum Übergrößenkonzept", sagt Dominik Benner, der Schuh Benner in fünfter Generation führt, mit elf Filialen im Rhein-Main Gebiet. In Zeiten, wo alle nur von Krise und Corona sprechen, wolle er mit der Investition und der Eröffnung Zeichen setzen. Am Relaunch konnte sich das Geschäft nur kurz erfreuen - es kam der Shutdown. Die zweite Neueröffnung folgte dann vor rund zwei Wochen. "Die Umsätze sind bisher 45% unter Plan. Der Online-Anteil beträgt derzeit 27%", so Benner. Alle Artikel des Schuhhauses werden über Schuhe24 und Outfits24 angeboten.


Alle bislang veröffentlichten Stores des Tages der Eröffnungs-Saison Frühjahr 2020 finden Sie hier.
stats