Store des Tages Frühjahr 2020

Entschleunigung im Stuttgarter Smilhus

Nicola Lazi
Smilhus
Smilhus

„Ein Ort für schöne Dinge, für Entschleunigung und Gemütlichkeit“, so beschreibt Inhaberin Smilla Schülke ihr Smilhus. Der 80m² große Concept Store eröffnete Ende Februar in Stuttgart. Auf der Fläche finden sich Mode, Schmuck sowie Interieur. Zudem gibt es eine integrierte Kaffe- und Tee-Bar. Die Idee: Cross-Selling.

Die Fläche des Smilhus in Stuttgart ist clean und modern, gleichzeitig wohnlich gestaltet. Eine klare Abgrenzung zwischen Café und Verkaufsfläche gibt es nicht. Die Kunden sitzen dementsprechend bei ihrer Kaffeepause zwischen der Ware. Das Konzept zielt laut Smilla Schülke auf Cross-Selling: „Gestresste Kunden nehmen sich selten genügend Zeit, sich das komplette Angebot anzuschauen.“ Im Smilhus mit einer dampfenden Tasse in der Hand schon, hofft die junge Frau.

Store des Tages Frühjahr 2020: Smilhus in Stuttgart

Das DOB-Sortiment im Smilhus umfasst die Labels Yaya, Moss Copenhagen, b.young sowie Herrlicher. Angeboten werden außerdem Interieur, Schmuck, Papeterie, Tee und Kaffee. Der Fokus liegt auf skandinavischem Design. Teile der Ladeneinrichtung wie die Theke sowie die Regalsysteme sind selbst gebaut.

Selbstständigkeit mit 22 Jahren

Schülke ist in den beiden Concept Stores ihrer Mutter groß geworden und dem Einzelhandel treu geblieben. Zuletzt arbeitete die gelernte Textilbetriebswirtin im Einkauf und Produktmanagement, bevor sie ihren ersten eigenen Laden in der Hasenbergstraße 91 eröffnete.

Ein E-Shop ist derzeit nicht in Planung. Allerdings verkauft Schülke, die privat nie online bestellt, bereits viel über Instagram. Sollte die Nachfrage wachsen, will sie ein auf ihren Store zugeschnittenes Online-Konzept entwickeln.


Alle bislang veröffentlichten Stores des Tages der Eröffnungs-Saison Frühjahr 2020 finden Sie hier.



stats