Store des Tages Frühjahr 2021

Eleventy: Klare Linien und Made in Italy erobern Genf

Eleventy
Das Mailänder Label Eleventy hat ein Flaggschiff in der Schweiz eröffnet.
Das Mailänder Label Eleventy hat ein Flaggschiff in der Schweiz eröffnet.

Eleventy setzt auf Expansion. Kürzlich hat die Mailänder Gruppe den ersten Laden in Genf eröffnet. Klare Linien und warme Farben geben beim Store-Design den Ton an.

In Zeiten der Pandemie müssen Modemarken jede Chance ergreifen, um ihre Sichtbarkeit  sicherzustellen und bestenfalls zu erhöhen. Dieser Strategie folgt auch die italienische Brand Eleventy, die nun einen ersten Store in Genf eröffnet hat. Hier will man vor allem die internationale Klientel anziehen, die die Stadt bereits wieder anlockt.

"Die Neueröffnung ist Teil einer Einzelhandelsentwicklungsstrategie, die wir mit Entschlossenheit verfolgen, um in der Lage zu sein, über den Tellerrand hinauszuschauen und die Herausforderungen zu meistern, zu denen uns die Pandemie in dieser Zeit zwingt. Die Schweiz ist ein wichtiger Markt für das Wachstum unserer Gruppe, ein internationaler Knotenpunkt und eine der beliebtesten Destinationen für Reisende aus dem Nahen Osten", erklärt Marco Baldassari, der die Marke 2007 zusammen mit Paolo Zuntini gegründet hatte.

Store des Tages Frühjahr 2021: Eleventy landet in Genf

Das neue Eleventy-Flaggschiff in Genf befindet sich in der Rue du Rhone, im Herzen der Einkaufsstraße, die zahlreiche große internationale Marken anzieht. Bei der Gestaltung des Stores dominiert ein zeitgemäßer Stil, der sich in neutralen warmen Farbtönen, definierten Linien und klaren Materialoberflächen widerspiegelt.

Eingangsbereich und angrenzende Fenster wollen einladend wirken. Die seitlichen Fenster entlang der Fußgängerzone sind als ein großes, durchgehendes Fenster konzipiert, das Einblicke auf die Fläche zulässt. Der Store zeigt auf einer Gesamtfläche von 150 m² die komplette Herren- und Damenkollektionen. Besonderes Highlight ist die integrierte Lounge, die zum Verweilen einladen soll.

Der Store besticht durch einen klaren und minimalistischen Look, der von Betonwänden mit Warenträgern und Hängestangen aus gebürstetem Stahl genauso geprägt wird wie durch großformatige Spiegel sowie durch Elemente und Möbel aus Stein und Eiche. Die Möbel und Lampen stammen von True Design, Baleri Italia und Flos. Daneben bietet das neue Flaggschiff auch Customizing an wie "Made to Measure", "Tailored Suits" und "Leisure Made to Order" - alles Services, mit denen Kleidungsstücke individuell gestaltet werden können.

Neben dem neuen Standort in der Schweiz verstärkte die Fashion-Brand, die seit 2014 zu 51 % dem Private-Equity-Betreiber Vei Capital gehört, ihre Präsenz in Asien. So eröffneten zwei neue Pop-up-Stores in Japan, einer im Departement Omotesando Hills in Tokio, ein weiterer in Nagoya auf der Insel Honshu, innerhalb des JR Nagoya Takashimaya.

Themen
Genf Expansion
stats