Store des Tages Frühjahr 2021

Gudrun Sjödens bunte Welt am Viktualienmarkt

Gudrun Sjöden

Swedish Design with a Green Soul. Das ist der Leit-Gedanke von Gudrun Sjöden, der auch in ihren Stores unübersehbar ist. In München ist das Unternehmen jetzt umgezogen. Von Schwabing zum Viktualienmarkt. Das passt. Denn auch dort geht es bekanntlich grün und bunt zu.

Auf 350m² finden die Fans des 1974 in Schweden gegründeten Unternehmens das gesamte Gudrun Sjöden-Sortiment: Farbenfrohe Damenmode und Heimtextilien mit ausgefallenen Mustern, aus Naturmaterialien gefertigt. Das Store-Design steht im Kontrast zur Mode und ist einfach und schnörkellos, vorrangig in Weiß mit farbigen Akzenten gehalten. Grünpflanzen und schwedische Möbelstücke sollen für den Wohlfühlfaktor sorgen. Eine gemütliche Kaffee-Ecke lädt die Kundinnen zum Verweilen ein. Für Events - wenn sie denn wieder möglich sind - steht eine Veranstaltungsfläche bereit.

Stores des Tages Frühjahr 2021: Gudrun Sjöden in München


Gudrun Sjöden gibt es nur bei Gudrun Sjöden. 1976 eröffnete der erste Laden in der Stockholmer Regeringsgatan, im selben Jahr hat die Gründerin entschieden, ihr Label nur noch über die eigenen sogenannten Konzeptläden und den Versandhandel zu vertreiben. Der erste Online-Shop ging 1997 im skandinavischen Markt an den Start. Bis heute ist die Idee hinter dem Label "Mode, die funktional, vielseitig und langlebig ist und Frauen jeden Alters, jeder Figur und Größe gerecht wird", heißt es. Ihre Kundinnen beschreibt Sjöden wie folgt: zwischen 20 und 60 Jahre alt, stark und unabhängig, gut ausgebildet, oft mit akademischem Hintergrund in sozialen und künstlerischen Berufen.

Aktuell gibt es 23 Läden, die meisten davon in Deutschland (11), im schwedischen Heimatmarkt sind es sechs, in Norwegen zwei, in Dänemark, Finnland, England und USA jeweils einer. Keiner gleicht dem anderen. Die Idee sei von Anfang an gewesen "grüne Oasen mit individuellem Charakter" zu schaffen.

 



stats