Store des Tages Frühjahr 2021

Hab selig macht in Kassel Kunden glücklich

Nils Klinger

Seit rund zehn Jahren führt Petra Maier den kleinen Concept Store Hab selig im Kasseler Stadtteil Vorderer Westen. Den Lockdown hat sie genutzt, um ihr Geschäft auf Vordermann zu bringen. Dafür hat sie neue Warenmöbel angeschafft und ihre Aktivitäten in den Sozialen Medien ausgebaut.

2010, als Petra Maier ihren Laden in der Friedrich-Ebert-Straße in Kassel eröffnet, ist er einer der ersten Läden in der Straße. Sie bietet hauptsächlich Bekleidung aber auch Schmuck, Taschen, Schuhe und Home-Accessoires mit dem Fokus Nachhaltigkeit in ihrem kleinen Geschäft auf rund 50m² an. Als der Lockdown kommt, muss sie zwar ihre Türen schließen, bleibt dahinter aber aktiv. Sie ersetzt die bisherigen Möbel durch neue, flexible Regale und Warenträger. So können die Kunden besser Abstand halten und die flexible Möblierung kann leichter an verschiedene Anlässe und Szenarien angepasst werden.

Einen besonderen Fokus legt sie in dieser Zeit auf die Schaufenster. Denn wenn der Laden schon geschlossen hat, sollen die Kunden sich zumindest an den Fenstern erfreuen und so ihre Lust auf Mode auch während geschlossener Geschäfte hoch gehalten werden. Dafür lässt sie sich wöchentlich eine neue Deko einfallen. Nichts soll den Eindruck erwecken, dass der Laden im Winterschlaf ist. Vielmehr präsentiert sie hier im stetigen Wechsel ihr aktuelles Sortiment.

Store des Tages Frühjahr 2021: Hab selig in Kassel



Auch über Instagram und Facebook rührt sie vermehrt die Werbetrommel und erhöhrt die Anzahl an Mailings an ihre Stammkunden. Als der Store dann im März drei Wochen für Click & Meet öffnet, zahlen sich diese Aktivitäten aus. "Es wurde sehr gut angenommen und die Kunden waren sehr froh, endlich wieder bei mir einkaufen zu können", erzählt sie. Sie möchte zwar nichts beschönigen - "Es sind harte Zeiten". Doch ans Aufgeben hat sie dennoch bisher nicht gedacht. "Wir haben so viel wunderschöne Ware hier im Laden, das könnte ich einfach nicht." Neben Kleidern von u.a. King Louis, Another Label, MbyM, Armedangels, Mademoiselle Yéyé und Emily and Finn hat sie auch Accessoires von Unmade, Oh my Bag und Chie Mihara sowie Schmuck von Muja Juma und Moesk im Sortiment. Dazu kommen Kerzen, Papeterie sowie das ein oder andere Spielzeug oder Home-Accessoires.

Themen
Kassel
stats