Store des Tages Frühjahr 2021

Kosmetik und mehr im MDC next door

MDC

Melanie dal Canton ist im Einzelhandel keine Unbekannte. Von 2005 bis 2014 war sie in der Geschäftsführung des Berliner Stores Andreas Murkudis tätig. Am 31. März hat sie im Berliner Prenzlberg wieder einen Concept Store eröffnet. Der Name: MDC next door.

Der Laden ist nicht ihr erstes eigenes Projekt. Vielmehr schließt es nahtlos an ihr Kosmetikgeschäft MDC cosmetics an, das sie bereits 2012 gründete und in dem sie vor allem Kosmetik aber auch andere Kleinigkeiten verkauft. 2017 kommt MDC cure dazu, ein Institut für kosmetische Behandlungen. Doch in ihrem Laden zeigt sich bald, dass Bedarf nach mehr besteht. Bedarf, den sie auf der bisherigen Fläche nicht decken kann. Deswegen gesellt sich jetzt als drittes Projekt MDC next door dazu, ein Concept Store in dem es neben ausgewählter Kosmetik auch Porzellan, Papeterie, Schmuck sowie Espresso in einer speziellen MDC-Röstung gibt. 

Store des Tages Frühjahr 2021: MDC next door


Den Laden sieht dal Canton selbst als "Wunderkammer für Objekte zum alltäglichen Gebrauch". Im Zuge der Corona-Pandemie im letzten Jahr habe sie festgestellt, dass es durch die neu entdeckte Häuslichkeit ein zunehmendes Bedürfnis gebe, es sich zuhause schön einzurichten und sich mit besonderen Dingen wie Schmuck oder Kosmetik zu verwöhnen. Auch ihr Onlineshop habe im letzten Jahr deutlich an Relevanz gewonnen.

Das Interior hat dal Canon zusammen mit dem Berliner Architekturbüro Gonzalez Haase AAS Architects entworfen. Das bunte Design bildet einen lebendigen Hintergrund für die ausgewählten Produkte. Präsentationsmöbel in einem pastelligen Honiggelb treffen auf rosa Spiegelwände sowie grasgrüne Tische und Regale. An der Decke mit Altbau-Stuck sorgen runde Leuchten für Modernität.

stats