Store des Tages Frühjahr 2021

Philipp Plein: Marmor, Edelstahl und brennende Bäume

Philipp Plein
Der Raum für die Sneaker hat eine Decke, die mit einem Bild von brennenden Bäumen gestaltet ist.
Der Raum für die Sneaker hat eine Decke, die mit einem Bild von brennenden Bäumen gestaltet ist.

Es soll ein Neustart in der Heimat sein: Vor Kurzem feierte der siebte Standort von Philipp Plein in Deutschland Eröffnung. Mitten im Lockdown ging das Flaggschiff in Frankfurt am Main vor Anker.

Mailand, Paris, New York, Los Angeles, Hongkong, Las Vegas. Seit Kurzem gehört auch Frankfurt am Main zu dieser Aufzählung. Dort hat kürzlich ein neuer Store der Marke Philipp Plein eröffnet. Es ist der siebte Standort hierzulande. Laut Inhaber und Designer Philipp Plein, der in Deutschland geboren wurde, ein bedeutender Schritt. So kommentiert er die Eröffnung des neuen Stores in der Mainmetropole wie folgt: "Es ist absolut wunderbar, nach Deutschland zurückzukommen. Das letzte Jahr war für viele von uns hart, und aus diesem Grund habe ich mich entschieden, einen Neuanfang in meiner Heimat zu starten, und die Eröffnung in Frankfurt ist ein Meilenstein in meiner Karriere. Ich freue mich sehr darauf." In einem Podcast räumte Plein 2020 ein, wegen der Covid-19-Pandemie 80 Mio. Euro Umsatz eingebüßt zu haben. Er habe deswegen 200 Mitarbeiter entlassen müssen, sagte Plein.


Store des Tages Frühjahr 2021: Philipp Plein in Frankfurt


Der Store, der mitten im Lockdown eröffnete, aber dann doch nicht öffnen durfte, befindet sich im Herzen von Frankfurt, in der Nähe des Goetheplatzes. Die Location liegt in einem Eckgebäude und wurde von dem Architekturbüro Locatelli Partners entworfen. Der Store zeigt auf 400m² und fünf Ebenen inklusive Lager im Untergeschoss das gesamte Sortiment der Marke inklusive Menswear, Womenswear, Footwear und Accessoires. Wie erwartet gibt es jede Menge Bling Bling und Glitzer im Store. Ein Highlight: die Rückwand aus polierten Edelstahllamellen, die sich über die drei Verkaufsebenen erstreckt und diese optisch miteinander verbindet.


Laut Unternehmen ist das Ladenkonzept neu, gleich bleibt das typische Marken-Logo und auch die unverwechselbaren Kristalle, die die Kunden schon von weitem anziehen sollen. Farblich dominieren Grau, Schwarz und Weiß. Die maßgeblichen Töne werden über den Einsatz verschiedener Marmorarten wie dem schwarzen Marquina, den weißen Carrara und über Bardiglio Marmor umgesetzt. Der Marmor stehen im Kontrast zu dem minimalistischen Betonboden, der sich fast durch den gesamten Store zieht, und dem polierten Edelstahl.



Das Erdgeschoss ist den Accessoires gewidmet, mit einem speziellen Raum im hinteren Teil, der die Sneakers-Kollektion beherbergt. Er ist gestaltet mit einem orangefarbenen Teppichboden und einer beleuchteten Decke, die mit einem Bild von brennenden Bäumen bedruckt ist. Scroll-Leds in den Regalen sollen Dynamik in den gesamten Bereich bringen.

Die erste Etage ist den Damenkollektionen inklusive aller Drops und Kapseln gewidmet. Der Raum ist mit einem goldenen Netz und goldenen Hängestangen rundherum verkleidet. Die zweite Etage beherbergt die Herrenkollektionen. Die Etage ist in zwei Bereiche unterteilt: eine Lounge zum Entspannen direkt vor der Treppe, die mit Video und einem Videospiel aus poliertem Edelstahl gestaltet ist, und ein Bereich für die Kollektionen, der mit glänzend lackiertem Holz und großformatigen Spiegelwände gestaltet ist.

Die Retail-Expansion ist Teil von Pleins Wachstumsstrategie. Aktuell nennt das Unternehmen mehr als 100 Stores weltweit für die Marken Philipp Plein, Plein Outlet und Billionaire sein Eigen. Bis Ende 2021 sollen noch weitere 24 neue Stores weltweit hinzukommen.


stats