Store des Tages Frühjahr 2021

Vintage Revivals startet zweiten Store in Berlin

Vintage Revivals

Gebrauchte Kleider zu verkaufen und zu kaufen, ist ein Trend, den es nicht erst seit Corona gibt. Doch wie viele andere Trends hat die Pandemie auch diesen nochmal gepusht. Das spielt Anbietern wie Texaid in die Karten. Der weltweit agierende Textil-Recycler hat unter anderem auch ein Store-Konzept für preloved Fashion im Programm. Der insgesamt siebte Laden unter dem Label „Vintage Revivals“ hat vergangene Woche in Berlin Mitte eröffnet.

Das Ladendesign wurde, wie auch schon bei den anderen Läden, vom inhouse Designteam unter der Federführung von Serkan Tur entwickelt. Unverputzte Wände treffen auf grüne Metrofliesen, als Kleiderstangen dienen deckenhohe, schwarze Wasserrohre. Auch der Bodenbelag ist der rohe Estrich, so bekommt die ganze Fläche einen industriellen Look. Als Lichtquellen dienen quadratische Leuchten an der Decke. Große Spiegel sowie Hände, die aus den Wänden ragen und besondere Kleider-Highlights präsentieren, runden das Interior ab.

Store des Tages Frühjahr 2021: Vintage Revivals in Berlin



Das Konzept richtet sich an „Vintage-Liebhaber sowie ökologisch bewusste Individualisten“, heißt es. Angeboten werden vornehmlich Teile aus den Sammlungen von Texaid, die unter modischen Gesichtspunkten ausgewählt wurden. Betrieben wird VR von der Texaid-Tochter ReSales Textilhandels- und -recycling GmbH, die neben den VR-Stores auch noch 50 weitere Second-Hand-Filialen betreiben. Neben den Läden gehört auch ein Online-Shop unter vintagerevivals.de zum Konzept.



Die aus den Sortierwerken ausgewählte Ware wird in den Läden nicht nur nach Warengruppen, sondern auch zu speziellen Kollektionen unter eigenen Titeln zusammengestellt. Der 220m² große Laden sollte eigentlich schon im Februar eröffnen. Coronabedingt hat sich die Eröffnung nun auf den 12. Mai verschoben. Seit vergangener Woche darf im neuen VR-Laden mit Test & Meet eingekauft werden.



stats