Store des Tages Frühjahr 2022

Liebeskind Berlin schlägt in Frankfurt und München auf

Liebeskind Berlin
Auf Frankfurts Luxusmeile: Liebeskind Berlin hat einen 160m² großen Pop-up Store eröffnet.
Auf Frankfurts Luxusmeile: Liebeskind Berlin hat einen 160m² großen Pop-up Store eröffnet.

Mit ordentlich Store-Power ins neue Jahr. Nachdem Ende März gerade erst ein Pop-up-Store auf der Theatinerstraße in München eröffnet wurde, hat Liebeskind Berlin in dieser Woche in Frankfurt am Main ein weiteres Store-Opening gefeiert. Die neuen Store-Designs sind von der Berliner U-Bahn-Architektur inspiriert.

Auf Frankfurts Luxusmeile Goethestraße, Hausnummer 35, hat der zur S.Oliver Group gehörende Taschenspezialist die ehemaligen Räumlichkeiten von Uli Knecht bezogen. Sie haben eine Verkaufsfläche von gut 160m² und werden um eine externe, rund 4m² große Vitrine ergänzt. Verantwortlich für das Interior Design zeichnete die Agentur Formwerk, die Liebeskind Berlin im vergangenen Jahr für sämtliche Store-Konzepte und Umbauprojekte beauftragt hat. Bei Formwerk betreuen Rebecca Wiemers und Nils Naporra die Liebeskind-Themen. Um das Merchandising der Produkte kümmert sich derweil Visual Merchandiser Erik Christoffersen.

Store des Tages Frühjahr 2022: Liebeskind in Frankfurt


Bis Liebeskind in Frankfurt die richtige Location für einen permanenten Store gefunden hat, wurden die Räume auf der Goethestraße als Pop-up konzipiert. Sie wurden für einen roughen, gewollt unfertigen Look im Rohbau belassen. Die dadurch industrielle Anmutung wird von schwarzen Traversen und hellen Regalböden aus Eiche durchbrochen. Kacheln und Leuchten wollen an die Berliner U-Bahn erinnern. An der sogenannten "The Edit-Wand" können Taschen auf schwebenden Regalböden aus Plexiglas durch LED-Leuchten, deren Farbe sich verändern lässt, besonders spektakulär in Szene gesetzt werden. Sie ist der hochpreisigen, gleichnamigen Linie "The Edit" vorbehalten, mit der Liebeskind sich erstmals an die 900 Euro VK-Marke heranwagt.

Blickfang Schaufenster

Auch den Schaufenstern des Stores kommt eine besondere Bedeutung zu. Für sie wurden zwei unterschiedliche Konzepte ausgearbeitet, beide abgeleitet von dem 90's Supermodels-Thema. Das erste Konzept setzt auf einen Laufsteg mit Stroboskop-Beleuchtung, womit im weitesten Sinne eine Club-Atmosphäre mit Blitzlichtgewitter entstehen soll. Auch Holz-Cubes in saisonalen Pastellfarben, abgestimmt auf die Farben der ikonischen "Paper Bag", sind Teil dieser Inszenierung. Das zweite Schaufenster-Konzept ist ein interaktives: Die Konsumenten können sich über einen Spiegel und nur aus ganz bestimmten Winkeln einen Blick auf den kompletten Fensterraum verschaffen. Dies soll an den Backstage-Bereich einer Fashionshow erinnern.

Store des Tages Frühjahr 2022: Liebeskind in München


All dieser Stilmittel bediente man sich auch bei der Verwirklichung des 96m² großen Münchener Pop-up-Stores auf der Theatinerstraße 30. Dort bespielt Liebeskind Berlin die ehemaligen Räumlichkeiten von Furla – und zwar bis Ende August.

Für dieses Jahr sind weitere Stores geplant: in Amsterdam (Koningsplein), Hannover (Karmarschstraße), Mannheim (Planken) und in Ingolstadt (Outlet). In Deutschland betreibt Liebeskind aktuell 22 Retail- und acht Outlet-Stores, in Österreich sind es fünf Stores und ein Outlet, und auch in Italien gibt es einen Liebeskind-Store, in den Niederlanden sind es drei.

Alle weiteren Stores des Tages finden Sie unter TextilWirtschaft.de/StoredesTages
stats