Store des Tages Frühjahr 2022

Aus Horstmann wird Cactus in Lemwerder

Cactus Fashion
Inspirationen für die Neugestaltung ihres Stores sammelten Horstmanns unter anderem auf Storecheck-Tour in den Niederlanden.
Inspirationen für die Neugestaltung ihres Stores sammelten Horstmanns unter anderem auf Storecheck-Tour in den Niederlanden.

Den Umbau ihres Stores in Lemwerder bei Bremen nutzten Tanja und Kai Horstmann, um auch diese Filiale umzubennen. Aus Horstmann wurde ein weiterer Cactus-Store. Auf 400m² neu gestalteter Verkaufsfläche präsentiert sich das neue Mitglied der Cactus-Familie jetzt neu strukturiert, luftig und hell. Der Store des Tages.

Dass etwas mit ihrem Laden in Lemwerder passieren sollte, war für das Ehepaar Horstmann schon lange klar. "Schon vor Corona haben wir überlegt, in der Corona-Zeit haben wir dann alles hinterfragt und entschieden, den Laden zu verkleinern, das Sortiment zu fokussieren und den Store umzubenennen", sagt Horstmann. Denn bis zum Umbau firmierte das Geschäft noch unter dem Namen Horstmann. 1904 wurde das erste Textilhaus Horstmann gegründet, Kai Horstmanns Eltern zogen dann mit dem Geschäft nach Lemwerder. Weitere Eröffnungen folgten. 2002 stieg Kai Horstmann nach seinem Abschluss in Nagold und weiteren Stationen ins elterliche Unternehmen ein. "2007 hatten wir die Möglichkeit drei Cactus-Filialen zu übernehmen", erinnert er sich.

Store des Tages Frühjahr 2022: Cactus Fashion in Lemwerder


Das Multilabel-DOB-Konzept kam an, Horstmanns, mittlerweile war auch seine Ehefrau Tanja in die Geschäftsführung eingestiegen, eröffneten weitere Stores. Darunter Anfang 2020 den ersten Cactus Men-Store und Anfang dieses Jahres eine dritte Cactus-Filiale in Ganderkesee. "Das war eine recht spontane Entscheidung, im September wurden wir auf das Objekt aufmerksam, im Januar haben wir eröffnet", sagt Horstmann.

Inspiration Reisen

Der Umbau und die Neugestaltung des Horstmann-Hauses in Lemwerder war dafür ein längerfristiges Projekt. "Sortiment, Marken und Größe der Verkaufsfläche müssen wir den Standorten und der Kaufkraft anpassen", sagt Horstmann. Bei dem 650m² großen Laden in Lemwerder habe das nicht mehr zusammen gepasst. Nach einer umfangreichen Konzeptionsphase stand für Horstmanns fest: Die Fläche muss kleiner werden, der Fokus wird auf die DOB gelegt und der Laden komplett saniert und neugestaltet. Inspirationen für die Neugestaltung sammelte das Ehepaar auf seinen Reisen, unter anderem in die Niederlande. Bei der Umsetzung arbeiteten sie dann mit den Planern von Autarque aus Bremen zusammen.


Tanja und Kai Horstmann im neuen Cactus Store in Lemwerder. Das Ehepaar führt das Unternehmen mit acht Geschäften und 37 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern gemeinsam.
Cactus Fashion
Tanja und Kai Horstmann im neuen Cactus Store in Lemwerder. Das Ehepaar führt das Unternehmen mit acht Geschäften und 37 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern gemeinsam.

Entstanden ist auf 400m² ein reiner DOB-Laden. Von HAKA und Wäsche trennten sie sich an diesem Standort. Ein heller Holzfußboden, weißgestrichene Decke und Rückwände, offene Schaufenster und reduzierte Warenträger sorgen für eine lichte und freundliche Shoppingatmosphäre. Zum Markenportfolio gehöre neben Cecil, Street One und Camel, auch Only, Opus, Monari und Mac. "Stark sind wir auch mit Smith&Soul unterwegs, das macht viel Freude", sagt Horstmann. Das gilt auch für den neu gestalteten Laden insgesamt. "Die Resonanz ist sehr gut".

Ausgezahlt hat sich auch die neue Lagerfläche, die durch die Verkleinerung des Ladens entstanden ist. "Wir brauchten ein zentrales Filiallager, wo die Warenannahme für unsere Geschäfte läuft", sagt Horstmann. Und die auch als Drehkreuz zwischen den Filialen dient. Denn seit Corona hat der Austausch zwischen den einzelnen Geschäften deutlich zugenommen. "Die Kundinnen sehen etwas auf Instagram in dem einen Laden und bestellen es sich dann zur Abholung in einen anderen", sagt Horstmann.

Dieses Angebot werde gut angenommen und trage enorm zur Kundenbindung bei. Auch ein Grund für die Umbennung des Geschäftes: "Wir haben vieles doppelt gemacht, unter Horstmann und Cactus. Die Vereinheitlichung macht es uns leichter." Dennoch, das 800m² große Haus in Hude wird erst einmal weiter unter Horstmann firmieren. "Dort haben wir erst vor vier Jahren groß umgebaut und hier behalten wir auch DOB und HAKA weiter bei." Nicht zuletzt, sagt er dann nach kurzem Zögern, sei eine Umbennung auch immer eine emotionale Angelegenheit.



Alle weiteren Stores des Tages finden Sie unter TextilWirtschaft.de/StoredesTages
stats