Store des Tages Frühjahr 2022

Neues Konzept: Galeria startet Rollout in Euskirchen

Galeria

Im Oktober 2021 stellte Galeria Karstadt Kaufhof das neue Showcase-Ladenkonzept in Frankfurt/Main, Kassel und Kleve vor. Ziemlich genau ein halbes Jahr später beginnt der Konzern jetzt mit dem Rollout der drei auf die jeweilige Standortgröße und das Einzugsgebiet abgestimmten Filialtypen. Der Startschuss ist in dieser Woche in Euskirchen gefallen und damit in einer Stadt, die von der Hochwasserkatastrophe im vergangenen Sommer stark getroffen war. Der Store des Tages.

Gerry Weber, Modehäuser Prinz, E 1 und jetzt Galeria – die Eröffnungsnachrichten aus Euskirchen häufen sich in diesen Tagen. Aus einem traurigen Grund, im vergangenen Juli wurden große Teile des innerstädtischen Einzelhandels bei der Hochwasserkatastrophe zerstört. In diesen Wochen schließen viele Händler jetzt ihre Renovierungs- und Umbauarbeiten ab. Das gilt auch für das in der Innenstadt der 60.000 Einwohner zählenden Gemeinde gelegene Galeria-Haus.

Store des Tages Frühjahr 2022: Galeria in Euskirchen


Der mehrere Monate andauernde Umbau des 6200m² großen Hauses wurde dabei in besonderer Weise genutzt. In Euskirchen, rund 35 Kilometer von Köln entfernt, fällt der Startschuss für das Rollout des neuen Ladenkonzeptes des Konzerns. Die Idee des Konzeptes, das erstmals im Oktober 2021 vorgestellt wurde, ist, die Laden- und Sortimentsgestaltung an die jeweilige Standortgröße und das Einzugsgebiet anzupassen. Dabei wird zwischen drei Filialtypen unterschieden: Filialen in Metropolen, regionaler Magnet und lokales Forum.

Der Standort Euskirchen ist aufgrund der Größe und Lage der Stadt ein "lokales Forum", heißt es von Galeria anlässlich der Eröffnung. Das Sortiment dieses "Nahversorgers" sei sehr viel spezifischer als zuvor auf die Wünsche der Kundinnen und Kunden vor Ort angepasst. "Wir freuen uns, die erste Filiale zu sein, die von den Erfahrungen der ersten Showcase-Filialen profitiert", berichtet Hans-Peter Neusser, Filialgeschäftsführer in Euskirchen. "Wir sind ein Teil der Stadt und wollen dies auch gerade nach der schrecklichen Flutkatastrophe damit unter Beweis stellen, dass wir uns zu diesem fantastischen Standort und seinen Bewohnern, die uns so sehr am Herzen liegen, bekennen." Dazu zählt etwa auch, dass regionale Anbieter wie Winzer aus dem Ahrtal ins Sortiment aufgenommen wurden.

Trading- und Trending-up in Euskirchen

Daneben soll das neu gestaltete Haus in Euskirchen durch die neue Möblierung, das neue Lichtkonzept und den neuen Boden ein modernes Einkaufserlebnis vermitteln. "Insbesondere die Öffnung der Fassade gewährt viel Tageslicht und sorgt damit für eine ganz neue Aufenthaltsqualität für Kundinnen und Kunden", sagte Marc Cristofolini, Leiter Strategische Filialentwicklung bei Galeria, anlässlich der Eröffnung. Offene Decken, klar strukturierte Warenträger und helle Farbtöne sorgen für ein offenes und freundliches Ambiente.
„Euskirchen ist der Startschuss für die Umsetzung von Galeria 2.0 in den Filialen. Weitere Häuser werden im Sommer und Herbst folgen. Dazu zählen sowohl Filialtypen mit Komplettumbauten wie beispielsweise Fulda als auch solche, die erheblich modernisiert werden, ohne dass ein Komplettumbau notwendig ist wie bei unserem Haus München-Marienplatz. Hinzu kommt ein neuer Showcase für das bedeutende Geschäft der Filialen in Centern, den wir bisher noch gar nicht vorgestellt haben. “
Galeria-CEO Miguel Müllenbach

Das neue Konzept spiegele sich auch im Sortiment wider. "Das Konzept Trading-up und Trending-up haben wir auch in Euskirchen umgesetzt, beispielsweise bei den Handtaschen mit Tommy Hilfiger, Valentino und Calvin Klein direkt im Antritt oder Kitchen Aid und Moccamaster im Home-Bereich. Den Bedürfnissen vor Ort entsprechend hat die gesamte Damenwelt eine Aufwertung erfahren, besonders in die Schuh- und Strumpfabteilung wurde investiert. In der HAKA gibt es u.a. einen neuen Levi's-Shop", so Cristofolini weiter.

Damit fühlt sich Galeria in Euskirchen gut aufgestellt. "Wir sind überglücklich, noch stärker auf die Bedürfnisse unserer Kundinnen und Kunden eingehen zu können. Durch das neue Innendesign und die Neustrukturierung der Etagen können wir unsere neuen Marken wie z.B. Fynch-Hatton und Levi's in der Fashion noch besser präsentieren und das Einkaufserlebnis auf ein ganz anderes Niveau heben", sagt Hans-Peter Neusser, Filialgeschäftsführer in Euskirchen.


Alle weiteren Stores des Tages finden Sie unter TextilWirtschaft.de/StoredesTages

stats