Schließen
The Spin
What you need to know in global fashion. Sign up now!
 
Store des Tages Herbst 2019

Allbirds in Berlin: Erster Laden in Deutschland

Allbirds

Nächster Halt Berlin. Allbirds, das Sneaker-Label aus dem Silicon Valley, hat in der deutschen Hauptstadt seinen dreizehnten stationären Laden weltweit eröffnet und setzt damit seine Expansion fort. In diesem Jahr wurden bereits Stores in New York, Los Angeles, Shanghai und London eröffnet. Der hiesige Laden orientiert sich am bisherigen Ladendesign, wartet aber auch mit lokalen Besonderheiten auf.

Seit Juli können Kunden bereits im deutschen Online-Shop die nachhaltigen Turnschuhe kaufen, die unter anderem aus  ZQ zertifizierter Merinowolle, Eukalyptusbaum-Fasern und einer Zuckerrohr-Sohle bestehen.

Store des Tages: Allbirds in Berlin



Jetzt gibt es an der Adresse Alte Schönhauser Straße 28 in Berlin Mitte auf 146 m² auch eine physische Anlaufstation des Labels, zu dessen Fans Prominente wie Barack Obama, Leonardo DiCaprio und Cindy Crawford zählen.

Das Ladenbaukonzept orientiert sich am reduzierten Design der Sneaker. Das äußert sich in minimalistischen Formen und Materialien wie Zement und Holz. Die von Allbirds‘ Head of Design Jamie McLellan entworfenen Sitzelemente, die in allen Allbirds-Stores präsent sind, erhielten vom Berliner Künstlerkollektiv Old Yellow ein Makeover im Graffiti-Stil, das die Street-Art-Kultur der Stadt widerspiegeln soll.



Zudem ist ausschließlich im Berliner Store eine Special Edition des Modells Wool Runner in Tower Grey erhältlich. Als Vorbild diente der Fernsehturm. Hinzu kommen drei exklusive Schnürsenkel – in Berliner Dom-Türkis, Wasseroberleitungen-Pink und Currywurst-Rot.



Seine nachhaltigen Ansprüche überträgt das Unternehmen auch auf die Stores, weshalb es ausschließlich digitale Kassenbons geben soll. Darüber hinaus bestehen die Einkaufstüten aus recyceltem Papier.

stats