Schließen
The Spin
What you need to know in global fashion. Sign up now!
 
Store des Tages Herbst 2019

Ley's Loft: Grüne Oase für Millennials


Schemberg
Neueröffnung in Frechen. Robert Ley stellt sein neues Young Fashion-Konzept vor.
Neueröffnung in Frechen. Robert Ley stellt sein neues Young Fashion-Konzept vor.

Welche Zielgruppe im neuen Laden von Robert Ley angesprochen werden soll, wird schnell klar: Die Millennials. Da sind zum einen die verschiedenen Stellen im Laden, die sich perfekt als Hintergrund für Selfies eignen – wie die begrünte Rückwand, der goldene Laufsteg oder die Umkleidekabinen im Graffiti-Look. Zum anderen gibt es neben einer Lounge mit Gastronomieangebot auch eine Gaming-Fläche. Auf bequemen Liegen lässt sich hier entspannt zocken, die dazu gehörigen Bildschirme hängen an der Decke.  „Wir sprechen hier die 20- bis 35-Jährigen an”, sagt Georg Cruse, einer der Geschäftsführer von Robert Ley. Bisher sei die Resonanz auf das neue Konzept sehr gut.


Store des Tages: Ley's Loft in Frechen

Dabei hatte das Unternehmen eigentlich ganz andere Pläne. Eigentlich sollte die Fläche, die direkt an den bestehenden, rund 2800m² großen Robert Ley-Store in Frechen anschließt, in diesen Laden integriert werden. Doch diese Erweiterung wurde dem Unternehmen nicht genehmigt. „Wir haben uns dann entschieden, einen Sortimentsbereich aus dem alten Laden herauszulösen und auf der separaten Fläche zu präsentieren”, sagt Cruse. Die Geburtsstunde von Ley’s Loft, das ingesamt knapp 1000m² groß ist. 800m² teilen sich je zur Hälfte DOB und HAKA mit Marken wie Mango, Tom Tailor Denim, Replay und Alpha Industries; auf knapp 150m² ist eine Lounge mit Getränke- und Speisenangebot untergebracht. Investiert wurden laut Cruse 1000 Euro pro m².

Bei der Ladengestaltung, für die das Unternehmen Schemberg aus Mettingen verantwortlich war, stand die anvisierte Zielgruppe, ihre Interessen und ihr Kaufverhalten im Fokus. „Es war uns wichtig, Nachhaltigkeit zu thematisieren, aber gleichzeitig auch ein urbanes Feeling zu vermitteln”, sagt Cruse.  Das zeigt sich eben nicht nur an den für Selfies geeigneten Gestaltungswänden wie der 15 Meter langen Motivwand mit der New Yorker Skyline bei Nacht. Gleichzeitig wurden viele natürliche Materialien wie Holz und Stein eingesetzt. Und nicht zuletzt die begrünte Wand zeugt vom Thema Nachhaltigkeit. In den Rollout will Robert Ley mit dem Konzept nicht gehen. Das Unternehmen mit Sitz in Euskirchen führt 17 Filialen in Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz und Hessen.

stats