Store des Tages Herbst 2020

23 Designer machen gemeinsame Sache in Hannover

chinahopson

All Business is local. In Hannover-Bothfeld hat auf der Fläche einer Bäckerei ein Pop-up-Store eröffnet, in dem 23 Labels aus der Region ihre Produkte anbieten. Gefördert wird das Projekt "Fashion born in Hannover" mit städtischen Mitteln.

Hannover ist wahrscheinlich nicht die erste Stadt, die einem einfällt, wenn man über die wichtigsten Mode-Standorte in Deutschland nachdenkt. Was die meisten nicht wissen: "Mehr als 500 Modedesignerinnen und -designer leben und arbeiten in der Region Hannover, und wir haben vier erfolgreiche Modeschulen", sagt Wirtschaftsdezernent Ulf-Birger Franz. Mode sei folglich ein wichtiger Wirtschaftsfaktor für die Stadt, aber nicht präsent genug. Deshalb ist im Februar 2020 das von der Region mit 56.000 Euro geförderte Programm "Integrativer Modestandort Hannover" gestartet, das den Modestandort stärken und über die Region hinaus auf die Modebranche der Stadt aufmerksam machen soll.

Store des Tages Herbst 2020: Fashion born in Hannover Pop-up



Bereits zum zweiten Mal haben die Initiatoren "kreHtiv Netzwerk" und "Unter einem Dach" unter dem Motto "Fashion born in Hannover" einen Pop-up Store eröffnet. 23 Labels zeigen noch bis zum 19. Dezember ihre Kollektionen auf einer rund 40m² großen Fläche, die die Bäckerei Göing in Hannover-Bothfeld für solche Zwecke zur Verfügung stellt. Der Fokus liegt auf Damen- und Herrenbekleidung, hinzu kommen Schmuck, Taschen, Interior-Produkte und Kunst. Vieles stammt aus nachhaltiger Produktion, d.h. die Stoffe stammen aus Deutschland, es werden zertifizierte biologische Stoffe genutzt und die Herstellung erfolgt in eigenen Manufakturen. Entscheidend ist aber, dass alle Labels ihren Sitz in der Region haben. Die meisten davon sind überregional eher nicht bekannt, mit dabei ist aber z.B. auch PB0110, das Taschenlabel von Philipp Bree mit Sitz in Hannover.

Verantwortlich für das Store Design ist kreHtiv. Die Gestaltung eines Pop-up-Stores, der an unterschiedlichen Standorten aufgebaut werden kann, war Teil des Gesamtprojektes "Fashion born in Hannover". Designer Pascal Walter und Architekt Rotislav Anissimov vom Interior Design Büro 21neun haben das Konzept entwickelt, zu dem Kleiderstangen und Präsentationsmöbel gehören. Speziell für den Store wurde zudem eine Playlist mit Songs von Musikern aus Hannover erstellt. Die beteiligten Labels und Unternehmen im Überblick: 21neun, Agentur june & juno, Alextravagant, BeachRebelle, Designstudio Pascal Walter, Kissen Unikate, Dörpwicht, Franz Betz, Golden Circle Clothing, Indiena, Jan-Philippe Lücke, JoniStudio, Kathrins Papier, Konglomerat 57 , Museum für textile Kunst / Kunst Hemd Blaue Blume, notmadeinkina, OhMyGoddess, PB0110, pepafarina, Puremasks, Roderbruch, SereCrafts, Unter einem Dach, maesh und WAYÓM

Das kreHtiv Netzwerk Hannover ist ein Verein für professionelle Kreative in der Region Hannover. Als seine Aufgaben versteht er die Unterstützung, Vernetzung und Sichtbarmachung der Creative Economies in der Region. Mit 300 Unternehmungen aus 12 Teilbranchen bezeichnet sich kreHtiv selbst als größtes Netzwerk dieser Art in Deutschland.

 
 



stats