Store des Tages Herbst 2020

Luis Trenker bezieht neues Domizil in Kitzbühel

Luis Trenker
Seit 25 Jahren das Gesicht der Marke: Michi Klemera, hier im neuen Kitzbüheler Store, hat Luis Trenker 1995 in Bozen gegründet.
Seit 25 Jahren das Gesicht der Marke: Michi Klemera, hier im neuen Kitzbüheler Store, hat Luis Trenker 1995 in Bozen gegründet.

Naürlich hat Luis Trenker längst einen Store in Kitzbühel. Die Südtiroler Marke, die für modernen alpinen Lifestyle steht, passt einfach perfekt in den beliebten Urlaubsort in Tirol, der im Sommer wie im Winter Anziehungspunkt für Promis aus der ganzen Welt ist.

Jetzt ist das Unternehmen von der Jochbergstraße in die Vorderstadt umgezogen und befindet sich damit in unmittelbarer Nähe zu Modemarken wie Moncler, Lacoste und Superdry. Der bisherige Standort in der Jochbergstraße bleibt noch bis März 2021 und als Outlet bestehen, teilt das Unternehmen mit.

Store des Tages Herbst 2020: Luis Trenker in Kitzbühel



Das zweigeschossige, 180m² große Geschäft wurde im bewährten Luis Trenker-Style gestaltet und vereint traditionelle und rustikale Elemente mit modernem Design. Eyecatcher ist eine aus echtem, lebendigem Moos gestaltete Wand. Holzböden, Wandvertäfelungen aus Altholz und gerahmte Retro-Fotos des berühmten Südtiroler Bergsteigers und Schauspielers Luis Trenker stehen für den traditionellen Part im Store Design. Für den Schuss Modernität sorgen Designer-Leuchten, Möbel im Mid Century-Stil, schlichte geradlinige Regale und Kleiderstangen aus Chrom. Als verbindendes Material zwischen Interior Design und Mode wurde beiger Cord für Polstermöbel und Wanddecken eingesetzt.

Luis Trenker wurde vor 25 Jahre von Michi Klemera in Bozen, bis heute Sitz der Marke, gegründet. Außer Mode werden auch Lizenzprodukte wie Hotel Suiten, Infrarotkabinen und Hotelkosmetik angeboten. Das Unternehmen betreibt acht eigene Stores, vorangig im Alpenraum. Sechs Standorte liegen in Österreich: Innsbruck, Kitzbühel, Salzburg, Schladming, Seefeld und Wien. Darüber hinaus gibt es einen Store in der Schweiz (Zürich) und einen in Meran (Italien). Franchise-Läden sind die Standorte in Keitum (Sylt) und Wolkenstein (Italien). Weitere Stores seien im Zuge der Expansionsstrategie geplant, heißt es. Im Frühjahr 2021 soll Bozen an den Start gehen.

stats