Store des Tages Herbst 2020

Mondenero: Fashion, Café und Beauty in einem

Tayfun Atilir

Gleich gegenüber von Breuninger, im Neubau am Düsseldorfer Schadowplatz, hat das Fashion-Café Mondenero von Beate Katzalis und ihren Partnern eröffnet.

Es ist ein aufwendiges Konzept auf drei Etagen entstanden. Kern des Stores ist ein elegantes Café mit raumgreifender Bar, wo Kaffee, Drinks, Patisserie und Snacks angeboten werden. Kooperationspartner sind der Mobilfunk-Anbieter Vodafone, der seinen Store integriert hat, sowie ein Barber-Shop und ein Beauty-Konzept im ersten Stock. Realisiert hat das Konzept AAP Architekten aus Düsseldorf.


Am 1. September wurde nun nach zweieinhalb Jahren Planungszeit eröffnet. Katzalis dazu: „Durch den Corona-Lockdown haben wir ein halbes Jahr länger benötigt als geplant. Unsere Möbel haben wir in Bergamo fertigen lassen. Das hat gedauert.“ Auch Genehmigungen für das Misch-Konzept seien kompliziert gewesen. Schließlich treffen Gastronomie und Handel mit Dienstleistungen zusammen. An klassischen Retail habe man nie gedacht, sondern diese Herausforderung in Kauf genommen.

Store des Tages Herbst 2020: Café Mondenero in Düsseldorf

Besonderheit des Cafés sind Puppen, an denen aktuelle Mode für Frauen und Männer vom gleichnamigen Label Mondenero präsentiert wird. Vieles in Schwarz, der CI-Farbe des Konzepts. Übrigens ist der Name eine Verbindung von Französisch und Italienisch für die schwarze Welt.

Katzalis erklärt: „Wir zeigen eine luftig-lässige Galerie mit Puppen. Mal Einzelteile, mal Outfits, die mit Bar-Code ausgestattet sind.“ Kunden können sich inspirieren lassen, online sofort bestellen oder einen Termin zum Personal Shopping vereinbaren. Angesiedelt ist Fashion im Premium-Segment mit einem Schwerpunkt Leder und Cashmere.

Man wolle ein neues Einkaufserlebnis bieten, erklären die Macherinnen. Die Kunden sollen sich in die Zeiten der Couture zurückversetzt fühlen. Eine Instagram-Lounge mit perfekter Verspiegelung sei wichtig, um dem Konzept eine zeitgemäße Bühne zu geben. Events sind ebenfalls in Planung, darunter Künstler-Kooperationen im Wohnzimmer-Ambiente.

Geöffnet wird zunächst von 9 bis 21 Uhr als Café und Tagesbar. Angefangen von Frühstück bis Mittagssnacks, Patisserie vom Düsseldorfer Laden Pure Pastry, der täglich frisch liefert, bis zu kleinen Snacks nach Feierabend. 70 Plätze gibt es im Innenraum. Zwei Terrassen bieten 130 Leuten Platz.



Seit 30 Jahren in der Branche: Beate Katzalis.
Tessa Saueressig
Seit 30 Jahren in der Branche: Beate Katzalis.
Katzalis ist in der Branche seit 30 Jahren bekannt als Design-Verantwortliche bei Firmen wie Betty Barclay, Apriori und Biba. Seit einige Jahren arbeitet sie mit ihrer Partnerin Parisa Pedran, einer Wirtschaftsjuristin, in der Beratungsagentur Fashion & Law Germany in Düsseldorf. Beide haben sich mit einem Gastroexperten zusammengetan und holten Vodafone ins Boot. Angedacht ist es, das Konzept auch in anderen Städten zu realisieren.

stats