Store des Tages Herbst 2020

Nach Umbau: Breuninger setzt auf mehr Luxus

Thomas Niedermüller
Umgebaut. Breuninger eröffnet neu gestaltete Accessoires-Fläche in Stuttgart
Umgebaut. Breuninger eröffnet neu gestaltete Accessoires-Fläche in Stuttgart

Mehr Premium-Accessoires, mehr Luxusmarken und ein modern-elegantes Shopping-Ambiente: Breuninger hat die neu gestaltete 1200m² Accessoires-Fläche im Erdgeschoss des Stuttgarter Flagship-Stores wiedereröffnet.

Anfang September Nürnberg, jetzt Stuttgart: Breuninger nimmt eine Menge Geld in die Hand und investiert kräftig. Am Wochenende wurde in Stuttgart unter Einhaltung der Hygieneauflagen die Eröffnung des neuen Accessoires-Bereichs im Breuninger Flagship-Store gefeiert. Auf der über 1200m² großen Verkaufsfläche werden die neuesten Accessoires-Trends, Design-Klassiker sowie modische Liebhaberstücke präsentiert. Breuninger setzt dabei auf Luxus und Premium-Marken und hat sein Sortiment verstärkt. Neben den bereits bestehenden Shops von Balenciaga, Bottega Veneta, Burberry, Celine, Chloé, Givenchy und Loewe ergänzen nun neue Designer Shops von Alexander McQueen, Dolce & Gabbana, Gucci, Saint Laurent und Valentino das Accessoires-Portfolio.


Thomas Niedermüller


Auch die Multibrand-Fläche wurde neu inszeniert und um hochpreisige Brands wie Tod's, Boyy, Christian Louboutin, Jimmy Choo und Versace erweitert. Komplett neu entstanden ist zudem eine Abteilung für Fashion- und Design-Schmuck, in der die aktuellen Kollektionen von Marken wie u.a. Elhanati, Eéra, Tilly Sveaas oder Charlotte Chesnais verkauft werden.

Thomas Niedermüller


"Wir freuen uns sehr, mit der neu gestalteten Premium Accessoires Welt einen besonderen Akzent in unserem Stuttgarter Flagship-Store setzen zu können. Mit unseren exklusiven Designer-Shops, unserem herausragenden Markenportfolio sowie einer neuartigen Schmuckabteilung möchten wir unsere Kunden stilvoll inspirieren und Lust auf Fashion und Trends machen", so Joachim Aisenbrey, Geschäftsführer Breuninger Stuttgart.



Das Interior Design der umgebauten Accessoires-Fläche wurde, wie auch schon das Nürnberger Haus, in Zusammenarbeit mit dem Architektur- und Designbüro Blocher Partners gestaltet. Bei der Gestaltung geben Naturstein und Marmor den Ton an, die gemixt mit metallischen Akzenten und einem feminin anmutenden Mobiliar ein elegantes Ambiente kreieren. Helle Sand- und Rosétöne sollen dabei für eine freundliche und warme Atmosphäre sorgen.

stats