Store des Tages Herbst 2021

Maisonnoée: Klassische Eleganz im Herzen von Charlottenburg


Maisonnoée

Same same but different: Nach sechs Monaten Renovierung öffnet die Boutique von Maisonnoée nun wieder ihre Türen. Seit der Neueröffnung kann man mitten in Berlin-Charlottenburg die aktuellen Designs der Brand begutachten. Der Laden wurde mithilfe des Architekten Holger Seidel umgestaltet, um den Kreationen von CEO und Designerin Sophie Oemus ein neues Zuhause zu schenken.

Unmittelbar nach ihrem Abschluss an der ESMOD Berlin im Jahr 2013 gründete Oemus ihr eigenes Label Maisonnoée. Ihre Hauptmotivation dabei war, Frauen den Druck zu nehmen, sich durch knallige Farben und laute Prints von der Masse abheben zu müssen. Denn sie ist der Meinung, man kann auch durch dezente Details und zeitlose Silhouetten modische Statements setzen. Mit dieser Mentalität und dem hohen Anspruch an traditionelles Handwerk schaffte es Maisonnoée international bekannt zu werden.

Store des Tages Herbst 2021: Maisonnoée in Berlin

Nach Monaten des Umbaus präsentiert sich das Prêt-à-porter-Label aus Berlin nun in neuem Glanz. Die Inneneinrichtung des Stores ist hierbei bewusst minimalistisch und klassisch elegant. Vor allem Leder, das Markenzeichen von Maisonnoée, zieht sich in Form von schweren Couches und imposanten Vorhängen als roter Faden durch die Boutique. Passend dazu ist die Farbgebung auf Weiß und Schwarz reduziert. Das matt-schwarze Lampensystem, eine Bar mitten im Store und die unverputzten Backsteinwände verleihen der 48m² großen Verkaufsfläche Loftcharakter. Eine Oase, die zum Verweilen einlädt – mitten im Getümmel der Großstadt.

Inspirationsquelle für das neue Interior-Konzept war die gleiche Mentalität, die auch hinter Maisonnoées Mode steht. Das Label definiert sich durch hohe Qualität, luxuriöse Materialien und klare Linien. All das ist auch im Charakter des Ladens wiederzuerkennen: „auffällig unauffällig“, als Leitspruch der Designerin Sophie Oemus, passt hier wie die Faust aufs Auge.

Im Store wird größtenteils Frauenmode angeboten, welche aus hochwertigen Materialien wie Seide und Kaschmir gefertigt wird. Aber auch Accessoires und mit dem Logo versehene Kissen und Kaffeebecher stehen zum Verkauf. Die Inspiration für ihre Designs findet Sophie Oemus hauptsächlich im persönlichen Alltag. Vor allem ihre drei Kinder sorgen für viel kreativen Input, was unter anderem dazu führte, dass Kindermode ihren Platz im Sortiment der Brand fand.

Bei Maisonnoée entsteht alles unter einem Dach. Zusätzlich zur Boutique sind nämlich auch Atelier und Office im circa 190m² großen Standort in Charlottenburg zu finden. Hiermit will die Brand der unnachhaltigen Massenproduktion der Modebranche entgegenwirken. Denn nicht nur handverlesen Materialien sondern auch der personalisierte Service der Mitarbeiter macht das Label zum Gegenspieler der Industrie. Kleidungsstücke können bei Maisonnoée auf individuellen Wunsch der Kunden maßangefertigt werden: Jedes Teil wird in Berlin begonnen und beendet.

stats