Store des Tages Herbst 2021

Maria Black: Mehr Schmuck an der Spree

Maria Black

Die avantgardistische Schmuckmarke Maria Black aus Dänemark startet in den deutschen Einzelhandel – und das gleich zweimal. Ende September öffnete sowohl ein Concept Store in Berlin-Mitte als auch ein Shop-in-Shop im KaDeWe.

Die rund 100m² große Fläche in Berlin-Mitte und die Verkaufsfläche im KaDeWe haben mehr zu bieten als nur Schmuck. Neben einer großen Auswahl an Ohrringen, Ketten und Piercings haben Kunden außerdem die Möglichkeit, ein persönliches Beratungsgespräch zu buchen, um sich den gekauften Piercing-Schmuck noch vor Ort stechen zu lassen. Laut dem Label, das nach seiner Gründerin benannt ist, verfügen alle Maria Black-Piercer über langjährige Erfahrung und verwenden beim Stechen ausschließlich Nadeln, da diese bessere Kontrolle beim Stechen garantieren.


Das Store Design ist typisch dänisch, auf Pastellfarben reduziert und strahlt damit eine gewisse Ruhe aus. Schwere, weiße Vorhänge verdecken die Piercingkabinen und verleihen der Ladenfläche Wohlfühlcharakter. Skulpturale Schalen, auf denen die Schmuckstücke präsentiert werden, wurden von der Künstlerin Yasmin Bawa speziell für Maria Black gefertigt: Individualität steht klar im Mittelpunkt. Organische Formen verleihen den Räumen eine gewisse Dynamik. Eyecatcher ist eine Fotowand hinter dem Empfangstisch, auf der Menschen abgebildet sind, die den Schmuck der dänischen Marke tragen. Die Bilder passen dabei ganz in die Ästhetik Berlins: grau, aber trotzdem bunt.

Store des Tages Herbst 2021: Maria Black in Berlin-Mitte


Maria Black wurde 2010 in Kopenhagen gegründet und verkauft seitdem Echt- und Modeschmuck. Die Unternehmensphilosophie fokussiere sich dabei klar auf Diversität und Inklusivität, da sie ihre Träger durch das mutige und progressive Design unterstütze, den eigenen Stil zu finden.

stats