Store des Tages Herbst 2021

Samsøe Samsøe: Big in Hamburg

Samsoe Samsoe

Das Label Samsøe Samsøe nimmt Deutschland verstärkt ins Visier. Die Dänen haben jetzt hierzulande drei Läden eröffnet, und zwar in Köln, Düsseldorf und Hamburg. In der Hansestadt startete ein Flapship-Store. Er ist der größte Laden des Labels außerhalb Dänemarks. Skandinavischer Minimalismus trifft auf natürliche Materialien.

Der Hamburger Store belegt eine Fläche von etwas mehr als 200m² und liegt auf der Bergstraße in einer ehemaligen Sør-Filiale. Das Store-Design stammt vom Architekten Morten Hedegaard. Für ihn spielen, ebenso wie für das Label, natürliche Materialien eine große Rolle. So stammt das Leder aus nachhaltiger Herstellung, der verwendete Sandstein und das Holz bekamen ein biodynamisches Finish. Die Wände wurden mit Viroc, einem terrakottaähnlichen Material gestaltet, das den Wandflächen einen rauen Look gibt.

Dazu gesellt sich Beton, das für einen minimalistischen, kühlen Style sorgt. Wenige Farbtupfer kommen über farbige Kleiderstangen, einen gelben runden Teppich sowie einen knallblauen Sessel auf die Fläche. Einige große Grünpflanzen schaffen ein wohnliches Ambiente.

Store des Tages Herbst 2021: Samsoe Samsoe in Hamburg

Für die Dekoration des Ladens wurde teilweise auf bereits vorhandene Teile zurückgegriffen. So verschönern jetzt marokkanische Vasen des dänischen Herstellers Yume, die bisher die Zentrale des Labels in Kopenhagen schmückten, die Läden. Das gleiche gilt für die Spiegel des Designers Verner Panton, die ursprünglich für das Sales Marketing Team angeschafft wurden.

Bisher gab es in Deutschland lediglich einen Samsøe Samsøe-Laden in Berlin. Die Expansion ist aber mit der Neueröffnung der drei Stores noch nicht abgeschlossen. Bereits im ersten Quartal 2022 sollen Läden in München und Frankfurt eröffnen.

stats