Store des Tages Herbst 2022

Bershka: Minimalismus in München

Bershka
Clean, ruhig und minimalistisch. So wirkt das neue Store-Konzept von Bershka.
Clean, ruhig und minimalistisch. So wirkt das neue Store-Konzept von Bershka.

Einen neuen Raum zu schaffen, der die Kollektionen noch besser wirken lässt und in den Mittelpunkt stellt, das ist eines der Ziele des Bershka Store-Konzepts Origin. Erstmals gezeigt wurde es im vergangenen Jahr im Pariser Einkaufszentrum Westfield Forum des Halles. Jetzt wurde in den Münchener Riem Arcaden ein 1135m² großer Store eröffnet, der diesem Gestaltungsansatz folgt und an den Standort angepasst wurde.

Erzielt wird die neue Raumwirkung unter anderem durch sparsamer eingesetzte, verschiedene Elemente. Alles wirkt clean, ruhig und minimalistisch. Sowohl durch die verwendeten Farben als auch durch die Materialien. So sind Böden, Decke und Wände mit Lehmziegeln verkleidet, die dem Store laut Bershka "Neutralität, Wärme und Originalität verleihen und eine ideale Textur bieten, um die Trend-Kollektionen in Szene zu setzen".

Store des Tages Herbst 2022: Bershka in München


Einen gewollten Kontrast zu dem erdigen, natürlichen Material setzen die Präsentationsmöbel, Tische und Kleiderständer, die aus industriellen Materialien wie verzinktem Stahl, Sperrholzplatten, recyceltem Kork und Beton gefertigt sind. Der Store wirkt insgesamt fast schon ein wenig brutalistisch, diesen Charakter verstärken die aus Betonbalken gefertigten Tische, die optisch überraschen und mit dem klassischen Designkonzept eines Tisches brechen sollen.


Gegliedert ist die mehr als 1000m² große Fläche in die Bereiche Bershka, BSK (Woman) und Man. In der Kassenzone gibt es den "Pay and Go"-Bereich mit Self-Checkout-Kassen zur Beschleunigung des Bezahlvorgangs. Das Mobiliar dort besteht aus recyceltem Kork. Eyecatcher ist der Umkleidebereich mit Elementen aus Metall und einer Verkleidung aus gewelltem, recyceltem Kunststoff, genauso wie es die großen LED-Bildschirme sind, die im Kassenbereich, an Trennwänden zwischen den verschiedenen Abteilungen und im Eingangsbereich platziert wurden.

Derzeit gibt es 17 Bershka-Stores in Deutschland. Fest steht, dass im Frühjahr 2024 eine weitere Filiale des zum Inditex-Konzern gehörenden Formats eröffnet wird. Standort wird die neue Megamall Westfield Hamburg-Überseequartier sein. Damit werden dort insgesamt fünf Inditex-Formate vertreten sein: Zara, Bershka, Pull & Bear, Stradivarius und Oysho.


stats