Store des Tages Herbst 2022

Wöhrl runderneuert in Nürnberg

Schwitzke & Partner

Es dürfte eines der Top-Openings des Halbjahres hierzulande sein. Wöhrl zeigt sich mit neuem Auftritt am Stammsitz in Nürnberg. Die bisherigen rund 14.000m² wurden um 6000m² erweitert. Ganz neu sind etwa Beauty- und Gastro-Angebote.

Über sechs Geschosse zieht sicht das komplett neugestaltete Stammhaus des Nürnberger-Filalisten. Schon im Entrée ist die Neuausrichtung zu erkennen: Hier begrüßen jetzt Accessoires-Marken wie Longchamp, Furla und Liebeskind die Kundinnen und Kunden. Gänzlich neu und mit eigenem Eingang ist eine rund 400m² große Beauty-Abteilung mit Brands wie Aesop, Aveda, Byredo und Diptyque. Auch neue Services gehen mit der Sortimentserweiterung einher. So können Kunden Anwendungen direkt vor Ort buchen und nutzen.

Store des Tages Herbst 2022: Wöhrl in Nürnberg



Darüber hinaus stellt das Unternehmen eine große Anlassabteilung als Anziehungspunkt heraus. Eine eigene Schneiderei names "Nadel & Zwirn" soll den gehobenen Anspruch transportieren und "Handwerkskunst von Wöhrl erlebbar" machen, wie es heißt.
„Moderner Modehandel schafft attraktive Erlebniswelten. Dazu gehört, dass Kundinnen und Kunden vielfältige Produkte und Services erhalten und sich in dem Ambiente des Hauses wohlfühlen. “
Wöhrl-Inhaber Christian Greiner
"Alle Flächen im bisherigen Stammhaus wurden komplett umstrukturiert und bieten jetzt klare Orientierung für die Kundinnen und Kunden, Pop-up-Flächen wollen mit einem ständig wechselnden Sortiment überraschen und inspirieren", heißt es in einer Mitteilung des Düsseldorfer Gestaltungsbüros Schwitzke & Partner, das für die Neukonzeption verantwortlich zeichnet.

Zudem teilen die Architekten mit: "Auf allen Etagen befinden sich Loungebereiche, die zum Relaxen einladen und sich harmonisch in das Farbkonzept aus warmen, natürlichen Tönen einfügen." Die Materialwelt sei von der fränkischen Umgebung inspiriert: Zu finden sind Eiche, Terrakotta und Terrazzo sowie Messing, Gold und geriffeltes Glas. Im Beauty-Bereich ist eine Kombination aus regionalem Sandstein und gebürstetem Edelstahl zu sehen.

Wöhrl-Eigentümer Christian Greiner: "Moderner Modehandel schafft attraktive Erlebniswelten. Dazu gehört, dass Kundinnen und Kunden vielfältige Produkte und Services erhalten und sich in dem Ambiente des Hauses wohlfühlen. Das attraktive und hochwertige Innendesign, das wir zusammen mit Schwitzke & Partner im neuen Wöhrl in Nürnberg realisiert haben, ist dabei ein wichtiger Faktor."

Marie Ernst, Geschäftsführerin Schwitzke & Partner, ergänzt: "Wir sind stolz darauf, in hervorragender Teamarbeit mit Wöhrl, eine zukunftsfähige Handelsimmobilie am historischen Standort entstehen zu lassen. Wöhrl hat in wirtschaftlich schwierigen Zeiten antizyklisch gehandelt und damit Mut und Innovationsgeist bewiesen. Die Implementierung der verschiedenen Erlebnis- und Funktionsbereiche sowie ein hohes Maß an Serviceleistungen im Nürnberger Stammhaus sind für uns ein gelungenes Beispiel des modernen stationären Handels."



Hightech & Hospitality − was braucht Fashion-Retail jetzt, Mathias Ullrich?

stats