Schließen
The Spin
What you need to know in global fashion. Sign up now!
 
Store des Tages Frühjahr 2019

Timezone auf Sylt: Trendscouting im ersten Store


Erfahrungen mit eigenem Einzelhandel hat Timezone bereits. In Rosenheim und in Westerland auf Sylt betreiben die Oberbayern je einen Outlet-Store. Gestützt hat sich der nationale und internationale Vertrieb jedoch vor allem auf Wholesale mit langjährigen Handelspartnern sowie auf den eigenen Online-Shop.

Store des Tages: Timezone in Westerland




Mit dem Flagship-Store zeigt Timezone jetzt an prominenter Stelle Flagge. Der Laden befindet sich in Westerland auf Sylt an der Friedrichstraße 44. In dem Eckgebäude hat das Label seit vergangenem September das erwähnte Outlet betrieben. Inzwischen wurde es umgebaut und vor wenigen Tagen als erster und einziger regulärer Timezone-Laden eröffnet.

„Wir haben diese Lage gewählt, um die anspruchsvollen Erwartungen des modebewussten Inselpublikums zwischen 40 und 75 Jahren zu nutzen. So können wir schnell Trends ablesen, auf Bedürfnisse und Wünsche reagieren und die Entwicklung der Kollektionen und POS-Darstellung anpassen“, begründet Wolfgang Mosebach die Wahl des Standortes. Er ist CEO der Escape Clothing GmbH, der Muttergesellschaft von Timezone.



Der voll verglaste Eckladen verfügt über rund 110m² Verkaufsfläche auf zwei Etagen und wird von dem Label selbst bewirtschaftet. Entwickelt wurde das Store-Design hausintern von Thorsten de Jong, Head of Visual Merchandising, in Kooperation mit Umdasch Ladenbau in Amstetten (Österreich) und der Holzwerft Toni Grasmeier in Rimsting am Chiemsee.

Der Laden ist hell, die Atmosphäre warm und einladend. Wesentlichen Anteil daran haben der Bodenbelag in Sandsteinoptik und Holz sowie die Ladeneinrichtung mit viel Holz und dazu kontrastierendem dunkel lackiertem Stahl der Warenträger.

Nach Angaben des Unternehmens ist nicht geplant, weitere reguläre Läden zu eröffnen. Allerdings will Timezone die Zahl der stationären Outlets vergrößern.



 

 

stats