Store to watch

Burberry: Neues Zuhause in Shanghai

Burberry
Burberry hat den ersten Store mit neuem Konzept in China eröffnet.
Burberry hat den ersten Store mit neuem Konzept in China eröffnet.

China-Premiere für den neuen Look: Der britische Modekonzern Burberry hat seinen zweiten Flagship-Store im neuen globalen Design-Konzept im Shanghai Plaza 66 eröffnet.

Weltpremiere hatte das neue Format im Juli an 1 Sloane Street im Londoner Einkaufsviertel Kensington. Im nächsten Jahr sollen zwei weitere Standorte an der Rue Saint-Honore´ in Paris und an der Bond Street in London an der Reihe sein. Burberry plant bis zum Ende des Geschäftsjahres 2022 die Eröffnung von rund 50 neuen Concept Stores rund um den Globus.

Store to watch: Burberrys neues Konzept feiert China-Premiere



"Wir freuen uns, in einer hochdynamischen und kosmopolitischen Stadt wie Shanghai die Türen unseres Flagship-Stores zu öffnen“, sagt Josie Zhang, Burberry China President, „der Store steht sinnbildlich für unsere reiche Historie, verkörpert Kreativität und Innovation und unterstützt zugleich Chinas Ambition, kohlenstoffneutral zu werden".

Entwickelt wurde das Design in Zusammenarbeit mit dem Architekten Vincenzo De Cotiis, der Klassizismus mit brutalistischen Elementen und luxuriösen Materialien mischte. Herkömmliche Regeln wurden verzerrt, ein distinktives modernes, helles Flair kreiert. Beige-, Schwarz und Rot reflektieren die Burberry-Farbpalette. Das charakteristische Burberry-Karomuster wurde in den verspiegelten Bereichen der Decke neu interpretiert.

"Dies ist eine Story über ein Zuhause, Burberrys neues Zuhause", sagt De Cotiis, "ein offener und einladender Platz, reich im Detail. Ein vertrautes und gleichzeitig experimentelles Umfeld, in dem man auch an Tradition teilhaben kann." Cotiis sieht den Store als ein Zuhause, in dem sich Kunst, Kultur und Menschen durch intelligente und elegante Modernität bewegen. "Dieser Platz ist ein Portrait", erklärt Cotiis.



Das Erdgeschoss fungiert mit seiner hellen Fläche und dem Galerie-Effekt als Kulisse für die neuesten Burberry-Kollektionen mit Fokus auf die Signature Olympia Bag sowie die Key-Styles bei Taschen und Lederwaren. Eine Glasbox mit verspiegelter Decke umhüllt die Treppe, die auf die erste Etage mit Womenswear führt. Viel weißer Glanz wird durch einen Teppich in Burberry-Beige abgemildert. Damenschuhe werden auf einer architektonisch abgestuften Insel präsentiert. Skulptural gestaltete Sitzbereiche laden die Kunden zu Shoppingpausen ein.

Die zweite Etage ist der Menswear vorbehalten. Wie die zwei unteren Etagen wirkt sie hell und offen. Hier gibt Terrazzo den Ton an, während die feste Einrichtung und die Schienenkonstruktionen in poliertem Edelstahl sich von denen bei Womenswear unterscheiden. Die Asymmetrie der Fläche wird bei Menswear durch skulpturale Möbel und Einbauten betont.
stats